News November

top 10 News aus der Spirituosen-Welt

1

Weltweit erster Gin mit Kollagen veröffentlicht

Gin ist bekannt dafür, dass er sich für Experimente eignet. Das haben jetzt zwei englische Geschäftsfrauen noch einen Schritt weiter geführt, indem sie mit dem Collagin einen raren Gin mit Kollagen auf den Markt gebracht haben. Camilla Brown und Liz Beswick haben ihre Erfahrungen im Bereich Public Relations und ihre Leidenschaft in Naturkosmetik und Beauty Products in den Gin einfließen lassen. Das Kollagen macht den Collagin unglaublich weich, übt aber keinen Einfluss auf das Aroma und den Geschmack aus. Elf Botanicals kommen für die innovative Neuheit zum Einsatz, darunter Iriswurzel, Lakritze, Sternanis, Pink Grapefruit, Schwertlilie und Wacholderbeeren. Einige dieser Zutaten wurden ebenfalls aufgrund ihrer erhofften Wirkung ausgewählt. Kollagen soll ja angeblich die Haut glätten und straffen. Der Collagin ist ein Gin von Frauen und für Frauen, was sich auch im eleganten Design der Flaschen wie bei Chanel-Parfüm ausdrückt. Der Collagin Rose mit Rosenblüten und pinker Farbe ergänzt das Flaggschiff als limitierte Sonderedition.

2

Aberfeldy Whisky verlockt mit drei Limited Editions

Die schottische Whiskymarke Aberfeldy macht diesen Monat mit der Ankündigung der "Single Malt Exceptional Cask Collection" von sich reden. Auch sie ist der Master Blenderin Stephanie MacLeod zu verdanken, die 2018 vom Whisky Magazine als Brennmeisterin des Jahres auserkoren wurde. Für die Sonderserie an Aberfeldy Whisky aus Schottland hat sich die Expertin ein Trio ausgedacht, das Sammlerherzen höherschlagen lässt. Jede Limited Edition wurde von einer bestimmten Fassart beeinflusst. Der Aberfeldy Double Cask 20 Jahre reifte sowohl im klassischen Weißeichefass als auch im spanischen Sherryfass. Er soll würzig und fruchtig mit einem süßen Abgang sein und ist für Deutschland auf weniger als 700 Flaschen limitiert. Der Aberfeldy Small Batch 20 Jahre Single Malt Scotch Whisky reifte ebenfalls in diesen zwei Fasstypen, wobei nur eine geringe Anzahl speziell selektierter Fässer abgefüllt wurde. Der Aberfeldy French Wine Cask 15 Jahre verbrachte mehrere Jahre in rechar-, refill- und Bourbonfässern, bevor er mit einem Finishing in Weinfässern (Rotwein aus Pomerol) veredelt wurde.

Entdecke unser Aberfeldy-Sortiment:
3

Berliner Brandstifter Aged Gin in 2. Auflage zum Geburtstag

Letztes Jahr veröffentlichte Vincent Honrodt, Gründer und Inhaber der Spirituosenmarke Berliner Brandstifter, erstmals einen fassgelagerten Reserve Gin. Der goldene Berliner Brandstifter Aged Gin durfte nach der Destillation und Aromatisierung monatelang in Eichenfässern ruhen, die zuvor mit deutschem Rotwein befüllt waren. Diese Limited Edition kam so gut an, dass es dieses Jahr eine zweite Edition hiervon zu entdecken gibt. Diesmal feiert die Sonderedition das Firmenjubiläum, denn die Brennerei aus Berlin ist nun schon zehn Jahre aktiv. 2009 kam als erste Spirituose der Berliner Brandstifter Premium Kornbrand auf den Markt. Die Edition 2019 an Berliner Brandstifter Aged Gin zum Jubiläum reifte einige Monate in Spätburgunder-Rotweinfässern. Sie gibt sich vollmundig, komplex und feinfruchtig mit einer schönen Farbe von Rosé und ist auf 1.999 limitiert.

Unsere Berliner Brandstifter-Produkte im Shop:
4

Spatenstich für neue Whiskydestillerie in Nordirland

Der Unternehmer Dr. Terry Cross OBE hat diesen Monat mit der Konstruktion einer neuen Brennerei im nordirischen County Down begonnen. Die Hinch Distillery soll nach ihrer Fertigstellung (voraussichtlich im Frühjahr oder Sommer 2020) sowohl der Herstellung von Irish Whiskey als auch von Gin aus Irland dienen. Eine Investition von rund 1,9 Millionen Pfund wurde durch die Organisation Invest Northern Ireland in das Projekt gesteckt, um die Region und Industrie zu fördern. Das zweistöckige Gebäude soll Equipment für alle Produktionsschritte beinhalten und mit einem Besucherzentrum ausgestattet werden. Die Hinch Distillery in Nordirland wird dann das Zuhause der Marken Ninth Wave Gin und Craft Hinch Irish Whiskey. In den nächsten fünf Jahren soll sie bis zu 42 Arbeitsplätze schaffen und bis zu 100.000 Besucher im Jahr anziehen. Benannt ist die Destillerie nach der Ortschaft Ballynahinch. Die Firma Drinksology - die für die Einrichtung der Bars BlackTail und The Dead Rabbit in New York verantwortlich war - übernimmt die Inneneinrichtung.

5

Likör mit Himalaya-Zutaten: Himalayan Highlands wagt Durchbruch

Das höchste Gebirge der Welt, im fernen Asien gelegen, kann nun wirklich nicht jeder besteigen. Aber dafür gibt es in Kürze dank der Marke Himalayan Highlands Liköre mit Zutaten der indischen und nepalesischen Gebirgsregion. So erklimmt man gefühlt den Mount Everest… Umso faszinierender ist, dass es sich hierbei um ein deutsches Start-up aus Frankfurt handelt. Felix Kugele, der Firmengründer, beteuert, die Botanicals für die Aromatisierung werden alle aus der Himalaja-Region in Nepal bezogen. Die in verschiedenen Höhen vorliegenden Landschaften und Klimazonen decken dabei eine große Bandbreite an Pflanzen ab. Den Himalaya Likör verdanken wir der Tatsache, dass der deutsche Unternehmer seine Kindheit in Nepal verbrachte. Exotische Zutaten, unter einzigartigen Bedingungen im Hochland von bis zu 5.000 m wachsend, verleihen den Likören das gewisse Etwas - beispielsweise Goldblatt, Königsbaum und Dämonenhaar. Unterschieden wird in den beinahe alpin wirkenden Himalayan Highlands Berglikör und den Himalayan Highlands Tallikör mit fruchtiger Würze dank tropischer Zutaten.

6

Bacardi kauft Stillhouse Spirits auf

Der familiengeführte Spirituosenkonzern Bacardi hat im November 2019 die amerikanische Firma Stillhouse Spirits für eine nicht bekannt gegebene Summe aufgekauft. Das Unternehmen aus den USA ist für die Produktion von American Whiskey und Vodka zuständig und wurde von Brad Beckerman gegründet. 2014 investierte Bacardi bereits als kleiner Anteilhaber in den amerikanischen Betrieb Stillhouse Spirits. Beckerman, bis dato Gründer und CEO, verlässt das Unternehmen, um sich anderweitig zu engagieren. Unter seiner Regie wurden sechs klare, aromatisierte Spirituose auf Whiskey-Basis hergestellt: Original, Apple Crisp, Peach Tea, Coconut, Mint Chip und Spiced Cherry. Der legendäre Black Bourbon - für den zum Teil schwarze Kaffeebohnen bei der Lagerung beigegeben wurden - war ebenfalls Teil des Portfolios. Die Übernahme durch Bacardi kommt überraschend, denn Monate vorher verklagte Beckerman den Konzern und forderte knapp 100 Millionen US-Dollar Entschädigung. Mit dem Kauf wurde die Klage vor Gericht zurückgezogen.

7

Whisky-Abenteuer mit 3 Neuheiten von Douglas Laing

Gemeinsam mit dem Bremer Spirituosen Contor macht Douglas Laing diesen Winter drei exklusive Limited Edition Whiskys aus Schottland für den deutschen Markt zugängig. Der unabhängige Abfüller hat sich für das Trio der Sonderserie "Time for Whisky Adventures" (Zeit für Whisky-Abenteuer) drei Brennereien aus verschiedenen Whiskyregionen ausgesucht: Auchentoshan, Benrinnes und Blair Athol, jeweils gar nicht einmal so bekannt. Gemeinsam sind den Sondereditionen für Deutschland die dunkle Farbe und die intensiven Sherrynoten aus der Lagerung. Alle drei Single Malt Scotch Whiskys wurden ohne Kühlfiltration und ohne Farbstoffe als Einzelfassabfüllung in Fassstärke abgefüllt. Der Benrinnes 16 Jahre Old Particular Single Cask Whisky aus der Speyside bietet würzige, fruchtige und schokoladige Noten. Der Blair Athol 22 Jahre Old Particular Single Cask Whisky aus den Highlands ist auf knapp 600 Flaschen limitiert und wirkt herbstlich bis süßlich. Der Auchentoshan 22 Jahre Old Particular Single Cask Whisky aus den Lowlands kombiniert Süße und Getreide mit Früchten.

Alle Produkte von Douglas Laing:
8

Schauspielerin Kate Hudson veröffentlicht eigenen Vodka

Und noch ein Star, der auf den Spirituosen-Wagen aufgesprungen ist! Hollywood-Schauspielerin Kate Hudson tut es Kollegen wie beispielsweise George Clooney mit Casamigos Tequila nach und bietet ab sofort einen eigenen Vodka an. Der Markenname lautet King St. Vodka, und damit zollt die Ikone aus Kultfilmen wie "Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?" ihrem ehemaligen Haus in der King Street in New York Tribut, in dem sie so manch eine Party für Freunde und Bekannte organisierte. Als bekennender Fan von Dirty Martini mit Vodka hat sich die Schauspielerin mit einer Brennerei aus Santa Barbara zusammengetan, die den Vodka im small batch destilliert. Der in einer eleganten Flasche mit buntem Muster abgefüllte King St. Vodka soll erst einmal in limitierter Auflage in Kalifornien und im Rest der USA auf den Markt kommen.

9

100 Jahre alter Cognac aufgetaucht

Das Team von Ocean X hat in skandinavischen Gewässern in einem Schiffswrack in 77 m Tiefe unter dem Meeresspiegel 50 Kisten mit Cognac-Flaschen gefunden. Das Wrack des Frachters SS Kyros wurde 1999 im internationalen Gewässer zwischen Schweden und Finnland entdeckt. Es handelt sich um ein Schiff, das sich von Frankreich auf dem Weg nach Russland zur Hafenstadt Sankt Petersburg befand und u. a. den damaligen Zar Nicholas II mit Alkohol beliefern sollte. Ein deutsches U-Boot sank den Frachter, und ein Teil der Ladung wurde von jenem Kapitän in Beschlag genommen. Durch Fischerboote beschädigt, war das Wrack nur schwer zu betauchen. Jetzt haben die Flaschen mit bis zu 100 Jahre altem Cognac endlich ihren Weg nach Schweden gefunden. Der Weinbrand stammt vermutlich von De Haartman & Co. Es befand sich auch Likör der heute zu Bacardi gehörenden Marke Bénédictine an Bord, der seit über 500 Jahren von Benediktinermönchen hergestellt wird und womöglich unter Wasser gut erhalten geblieben ist.

Passend dazu aus dem Shop:
10

Erster Single Malt Whisky aus Israel angekündigt

2012 wurde in Israel die M&H Distillery auf die Beine gestellt und war damit die erste Whiskybrennerei des Landes. In den Jahren seit der Gründung hat der Betrieb u. a. den Durchbruch auf dem deutschen Markt versucht. So gibt es hierzulande von der M&H Distillery schon den mit heimischen Botanicals und Zitrusfrüchten aromatisierten Milk & Honey Levantine Gin aus Israel zu entdecken. Ein New Make (nicht gereifter Vorläufer von Whisky) sowie ein Young Single Malt wecken derzeit die Vorfreude auf den ab 2020 erhältlichen Whisky der Destillerie. Im November wurde die Einzelfassabfüllung ganz exklusiv bei der InterWhisky in Frankfurt vorgestellt. Der Single Cask Whisky aus Tel Aviv nimmt sich den Scotch zum Vorbild, denn er lagerte sowohl im amerikanischen Bourbonfass als auch im spanischen Pedro-Ximenez-Sherryfass. Lediglich 100 Flaschen des M&H Single Malt Whisky Classic sollen ab nächstem Jahr erhältlich sein, wobei man sich auf einen schokoladigen, fruchtigen, weichen und vollmundigen Genuss freuen darf.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Nikka Days Blended Whisky 40% 0,7l

Nikka Days Blended Whisky 40% 0,7l

statt 38,90 €32,50 €

Grundpreis: 46,43 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung