News Okotber

Top 10 News aus der Spirituosen-Welt

1

MBG nimmt Mermaid Gin ins Sortiment auf

Die deutsche Firma MBG Group hat ihr Auge auf eine weitere Spirituose voller modernem Appeal geworfen. Ab Ende Oktober übernimmt sie hierzulande den exklusiven Vertrieb von Mermaid Gin aus Großbritannien. Das Spannende an dem umweltfreundlich produzierten, regionaltypischen Wacholderschnaps ist, dass die Mehrheit seiner Botanicals von der zu England gehörenden Isle of Wight stammt. Der MERMAID Gin ist nicht nur maritim geprägt, sondern greift dies auch mit dem Titel ("mermaid" bedeutet Meerjungfrau) und mit der schicken Flasche mit blauem Farbverlauf und Wellen-Relief auf. Zehn Zutaten dürfen zehn Tage lang in der Basisspirituose mazerieren, bevor es an die mehrfache Destillation geht. Der MERMAID Gin von der Isle of Wight wird vor dem Abfüllen gefiltert und mit lokalem Quellwasser auf seine Trinkstärke herabgesetzt. Verantwortlich für die nachhaltig produzierte Spirituose ist eine 2014 gegründete Brennerei auf der Insel, die plastikfrei agiert und mit dem pfeffrig fruchtigen Mermaid Gin das Super-Premium-Segment bereichert.

2

Barcelo Imperial Onyx Rum vorgestellt

Geht es um Rum aus der Dominikanischen Republik, führt kein Weg an der Marke Ron Barcelo vorbei. Sie bietet auch Premium-Abfüllungen und machte diesen Monat mit einer spannenden Ankündigung von sich reden: Fans dürfen sich bald auf den Barcelo Imperial Onyx Rum freuen, der passenderweise in der matt schwarzen Flasche im edlen Design auf den Markt kommen soll. Mit seiner dunklen Farbe und dem Edelstein als Vorbild greift er sein Erfolgsgeheimnis auf, denn dieser dominikanische Rum wurde in zweifach ausgebrannten Eichenfässern gelagert. Außerdem hat man ihn über tiefschwarze Onyx-Steine gefiltert. Der exklusive Ron Barcelo Imperial Onyx Rum besitzt ein Alter von rund zehn Jahren. Er zeigt sich von der kraftvollen und komplexen Seite mit Noten von Vanille, Karamell, Holz, Rauch und Trockenfrüchten sowie Kaffee und Tabak.

Sichere dir den Ron Barcelo Imperial Onyx:
3

Macallan 1926 Whisky bricht Auktionsrekord

Diesen Monat wurde mit dem 60 Jahre gelagerten, 1926 destillierten Macallan Single Malt Scotch Whisky ein Premium-Produkt versteigert, das den Weltrekord gebrochen hat. Die Limited Edition der bekannten schottischen Brennerei ging für sage und schreibe 1,5 Millionen Pfund (umgerechnet 1,74 Millionen Euro) über den Tisch. Die Versteigerung erfolgte durch das Auktionshaus Sotheby's in London, wobei der The Macallan 1926 Scotch am 24. Oktober als Highlight der Ultimate Whisky Collection einen Käufer fand. Versteigert wurde der limitierte Inhalt von Fass #263 mit nur 40 Flaschen der The Macallan Fine & Rare Serie, wobei ein privater Sammler aus den USA die Spirituose zugänglich machte. Zuvor war eine einzige Flasche mit Whisky derselben Destillerie und desselben Jahrgangs der Rekordhalter gewesen.

Entdecke die Produkte von The Macallan:
4

Launch der weihnachtlichen Limited Edition Captain Morgan Gingerbread Spiced

Diageo hat im Oktober die Veröffentlichung einer weihnachtlichen Sonderedition an Captain Morgan Rum angekündigt. Passend zur Saison nennt sich die Neuheit Captain Morgan Gingerbread, was auf Deutsch "Lebkuchen" bedeutet. Die Spiced-Spirituose auf Rumbasis wurde mit Wintergewürzen wie Zimt, Muskatnuss und Nelken aromatisiert, wobei sie zudem einen pfeffrigen und süßen Unterton offenbart. Man kann den Captain Morgan Gingerbread Spiced auf der Basis von Rum sowohl in Heißgetränken genießen, als auch damit Cocktails und Longdrinks mixen. Er besitzt einen angenehmen Alkoholgehalt von 30 % vol. und ist pünktlich zur kalten Jahreszeit auch in Deutschland erhältlich. Ivan Menezes, CEO von Diageo, hatte bereits im Sommer 2019 verlauten lassen, man wollen die Verkaufszahlen von Captain Morgan durch innovative Neuheiten ankurbeln.

5

Neues Design für Sears Gin

Der Sears Cutting Edge Gin der MBH Group wird ab sofort in einem neuen Look auf den Markt gebracht. Statt wie bisher in der weißen Glasflasche präsentiert er sich nun in der schicken Flasche in leuchtendem Violett, die ihn von der Masse abhebt. Der farbige Hintergrund macht den weißen Schriftzug mit dem S deutlicher sichtbar. Prägnant und hochwertig, rückt sich der deutsche Gin somit in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Die Flasche in Lila unterstreicht das hohe Niveau der Spirituose, bei der modernste Technik auf Liebe zum Detail trifft. So hat der Name Cutting Edge zweierlei Bedeutung: Er betitelt auf Englisch im übertragenen Sinne eine moderne Innovation mit dem gewissen Etwas, und er bezieht sich wortwörtlich auf die extra scharfen Messer, mit denen man schonend und genau die Zellstruktur der Botanicals zertrennt, um ihre Aromen freizusetzen. 18 Zutaten beeinflussen den SEARS Cutting Edge Gin mit dem ausgeklügelten Herstellungsverfahren.

Sichere dir den Sears Cuttig Edge Gin:
6

Douglas Laing kauft die Strathearn Distillery

Die schottische Firma Douglas Laing & Co agiert als unabhängiger Abfüller von hochwertigem Whisky. Ab sofort geht sie einen Schritt weiter, denn mit dem Kauf der Strathearn Distillery wird sie auch zum Produzenten. Die Brennerei ist in Perthshire ansässig und gehört zu den ganz jungen Betrieben ihrer Branche. Erst 2013 begann sie mit der Destillation von Single Malt Whisky aus den Highlands, und das im kleinen und traditionellen Stil als "craft distillery". Experten lobten sie als Pionier, und das mag ein Grund gewesen sein, warum Douglas Laing die Destillerie nun übernommen hat. Die eigentliche Brennerei sowie das Lagerhaus und die Abfüllanlage gehören fortan zu Douglas Laing, doch der ebenfalls von der Brennerei produzierte Gin und Rum soll in Zukunft unter dem Markennamen The Whisky Garden veröffentlicht werden. Der Kaufpreis für die Strathearn Distillery ist bislang nicht bekannt. Parallel hierzu konstruiert Douglas Laing in Glasgow weiterhin die Clutha Distillery für eigenen Whisky.

7

170 Jahre Cointreau

Es gibt kaum jemanden, der ihn nicht kennt, den legendären Cointreau Likör aus Frankreich. Im Oktober 2019 feierte die Marke ihr 170. Jubiläum. Der Fruchtlikör auf der Basis von Orangen und Bitterorangen wird somit seit fast zwei Jahrhunderten nach demselben geheimen Rezept hergestellt. Er kommt in mehr als 350 Rezepten für Cocktails und Longdrinks zum Einsatz und ist daher in jeder Bar und Hausbar willkommen. 1849 legte Franzose Édouard Cointreau in seiner französischen Brennerei den Grundstein für den Erfolg. Damals galten Orangen als exotische Rarität, und sein Orangenlikör revolutionierte die Spirituosenwelt. Er konzipierte ihn als Cointreau Triple Sec: Das "triple" stand dafür, dass der edle Fruchtlikör eine dreimal so hohe Konzentration an ätherischen Ölen umfasste, und "sec" betitelte ihn als trockener als der bisher bekannte Curacao. Im Laufe von 170 Jahren hat sich der Orangenlikör seine Faszination bewahrt. Gegenwärtig agiert der Ur-Ur-Enkel des Firmengründers, Alfred Cointreau, als Betriebsleiter.

Entdecke Cointreau im Shop:
8

Neuer Rumlikör: Remedy Elixir

Ab sofort erhält der beliebte Remedy Spiced rege Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Die Sierra Madre GmbH aus Hagen macht nun den Remedy Elixir zugänglich, der ebenfalls auf Rum aus karibischen und mittelamerikanischen Ländern basiert. Auch dieser Rumlikör aus Panama zollt dem Namensgeber Tribut. So munkelt man, der Apotheker Frank M. Farrington - der zu "medizinischen Zwecken" Alkohol verkaufen durfte - habe zur Zeit der Prohibition in den USA Rum bezogen und diesen für seine Kunden mit natürlichen Zutaten wie Gewürzen angereichert. Der Remedy Elixir greift eines seiner alten Rezepte auf und präsentiert sich als Rumlikör der kräftigen, reichen und süßen Art. Er soll damit Farringtons Lebenseinstellung bzw. Motto "Life is sweet" verkörpern. Der milde, exquisite Remedy Elixir auf Rumbasis kann auf Eis getrunken oder zum Mixen von Drinks verwendet werden. Zur angenehmen Würze gesellen sich süße Noten von Schokolade und Vanille. Der Rumlikör passt gut zu Tonic Water und Limettensaft.

Hol' dir den Remedy Elixir im Set:
9

Purity Vodka zum Grand Vodka Master 2019 gekürt

Bei den diesjährigen von The Spirits Business abgehaltenen Blindverkostungen im Zuge des The Vodka Masters Wettbewerbs gewann der Purity Vodka 21 Medaillen. Die Abfüllungen gewannen sowohl Gold als auch Silber, und der Purity 34 erhielt den begehrten Titel "Vodka Master 2019" und setzte sich damit gegen alle Konkurrenten durch. Umso bewundernswerter ist das, wenn man bedenkt, dass es sich um eine Vodmarke aus Schweden handelt. Mathias Tönnesson nahm die Auszeichnungen in Cannes bei der The Spirits Business Beach Party an und begründete den Erfolg seiner Marke damit, dass man im small batch produziere und auf liebevolle Handarbeit sowie Rohstoffe aus dem Anbau ohne Chemie setze.

10

Hardenberg überzeugt beim BCB 2019

Die Firma Hardenberg-Wilthen AG mit ihrer Erfolgsgeschichte von rund 300 Jahren wagt derzeit einen Relaunch. Im Zuge der Neudefinierung nennt sie sich jetzt Hardenberg Distillery. Auf dem Bar Convent Berlin stellte sie einige neue Spirituosen vor, darunter den Kinetic Vodka. Er setzt als Single Estate Vodka auf Weizen aus dem eigenen Anbau und wurde mit energetisiertem Wasser verfeinert. Ebenfalls auf dem BCB 2019 vorgestellt wurde der Hardenberg Dreikorn als Blend aus drei Korndestillaten. Der authentische deutsche Korn mit neuzeitlichem Profil soll wie der Kinetic Vodka zum Mixen von Drinks geeignet sein. Ihm folgen laut Hersteller bald weitere Sondereditionen wie der Hardenberg Vintage Korn und der von derselben Firma produzierte Beverbach Whiskey.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Laphroaig Triple Wood Whisky 48% 0,7l

Laphroaig Triple Wood Whisky 48% 0,7l

statt 44,90 €34,90 €

Grundpreis: 49,86 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung