Top News - aus der Spirituosenwelt

1

Limited Edition mit Sammelwert angekündigt: Ardbeg Blaaack Whisky

Die Destillerie Ardbeg hat auf der Insel Islay ihren Sitz, und dort gibt es beinahe mehr Schafe als Einwohner. Genau denen zollt die neue Limited Edition Ardbeg Blaaack Tribut, deren Name sich wie das Blöken von Schafen anhört und bei der auch ein "schwarzes Schaf" auf dem Label prangt. Der limitierte Inselwhisky der bekannten Brennerei ist Teil der exklusiven Committee Sonderserie. Das Spannende an der cleveren Neuerscheinung ist, dass der Scotch die Brücke zu einer weiteren Insel schlägt, die ebenfalls viele Schafe beheimatet. Der Ardbeg Blaaack Single Malt Scotch Whisky reifte nämlich in ehemaligen Rotweinfässern aus Neuseeland, in denen zuvor Pinot Noir (Spätburgunder) abgefüllt war. Der schwarz präsntierte Committee Release von Dr. Bill Lumsden (Director of Distilling) gibt sich fruchtig, rußig und rauchig und wurde als Trendsetter vom Weinfass geprägt. Pünktlich zum Ardbeg Day am 30. Mai (als letzten Samstag des Malt und Musik Festivals auf Islay) soll die Sonderedition mit hohem Alkoholgehalt das Licht erblicken.

2

Prämierter Schrödingers Katzen Gin erobert Bars wie London Savoy Hotel American

Nicht immer stecken hinter einer erfolgreichen Spirituose Geschäftsfreunde oder ein Mann. Im Fall von Schrödingers Katzen London Dry Gin waren es eine deutsche Frau und ihre Tochter, die den Stein ins Rollen brachten. Petra Spamer-Riether und Janina Riether sind für den hippen Gin mit der Katze verantwortlich haben dafür unlängst bei den China Wine & Spirits Awards Doppelgold gewonnen. Und das erst vier Monate nach Veröffentlichung! Nun hält der bei uns bereits fest in der Gastronomie und in den Bars verankerte Schrödingers Katzen London Dry in England Einzug. Er hat es sogar in die legendäre Bar im Savoy in London geschafft. Die Barkeeper hier und dort schätzen an dem Medaillengewinner, dass er herrliche Zitrusnoten mit einem adligen Aroma, einem vielschichtigen Geschmack und einem recht hohen Alkoholgehalt kombiniert. Holunderblüten, Rosen, Lippenblütler, Kubebenpfeffer, Heidelbeeren, Kardamom und Basilikum gesellen sich zu Katzenminze und heben den Gin von der Masse ab.

3

Puschkin Blueberry Likör ab sofort regulär erhältlich

Letzten Dezember führte Berentzen die neue Geschmacksrichtung Puschkin Blueberry Vodkalikör in der Mini-Flasche mit 0,02 l (im Party Shooter Becher) zum Probieren ein. Ab Februar 2020 ist die klassischer Flaschengröße von 0,7 l zu haben. Der Fruchtlikör auf der Basis von Vodka setzt auf Blaubeergeschmack, was sich in der violetten Farbe widerspiegelt. Fruchtig und süß, eignet sich der Likör mit Blaubeeren sowohl für den puren Genuss als auch zum Mixen. Der Puschkin Blueberry Vodkalikör von Berentzen ergänzt damit so beliebte Sorten wie Puschkin Nuts & Nougat (Nuss), Watermelon (Wassermelone) und White Choco Coco (Schokolade und Kokos). Der Entschluss zu einer neuen Geschmacksrichtung wurde von der Berentzen-Gruppe gefasst, weil laut dem Marketingleiter Dr. Stephan Susen in dem Zeitraum von 2017 bis 2019 die Vodka-Liköre einen Absatzanstieg von fast 75 % verbuchen konnten.

4

CEO des Disaronno-Produzenten verstorben

Augusto Reina, der CEO der italienischen Firma Illva Saronno ist am 19. Februar verstorben. Er war 79 Jahre alt und hatte in den letzten Monaten unter gesundheitlichen Beschwerden gelitten. Der Industrialist Reina war 1940 geboren worden und gehörte zu den Pionieren und Innovatoren, die aus einem kleinen, traditionellen Familienbetrieben ein international anerkanntes Unternehmen machten. Zur Leidenschaft für Spirituosen gesellten sich eine Liebe für Kunst und Musik sowie für Fußball. Sein Geschäftssinn hat der Firma Illva Saronno mit ihrem legendären Disaronno Amaretto Likör zum globalen Durchbruch verholfen. Bereits letztes Jahr im August wurden in dem Familienbetrieb einige anderungen vorgenommen, um der gesundheitlichen Lage von Augusto Reina Rechnung zu tragen. Die Familienmitglieder haben die Firmenleitung an das Executive Management Team übertragen, wollen aber weiterhin am Erfolg von Disaronno beteiligt sein. Die Beerdigung des Giganten fand am 22. Februar in Saronno statt, und aus diesem Grund wurde für einige Tage die Produktion eingestellt.

5

"The Beauty of Blend" Marketingkampagne von Tullamore D.E.W.

Neues Jahr, neue Werbestrategie. Das muss sich die weltbekannte Firma Tullamore D.E.W. gedacht haben, deren Irish Whiskey zu den landestypischen Legenden gehört. Sie schaltet ab sofort eine neue Marketingkampagne mit emotionaler Kernbotschaft. Unter dem Motto "The Beauty of Blend" flimmern seit Februar neue Werbespots über den Fernseh- und Computerbildschirm. Mit den Spots setzt sich der Betrieb für den Abbau von geistigen Barrieren und für die Vielseitigkeit ein. Man will mit dem irischen Whiskey von Tullamore DEW die Einzigartigkeit und den aus der Vielfalt entstehenden Reichtum sowie die individuelle Schönheit in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rücken. Inspiriert wurde die Marke von der Poetry Slam Szene, die in Deutschland aktuell im Trend liegt und Emotionen in Worte fasst. Schon seit rund sieben Jahren besteht diese Verbindung, und der Hersteller hat aus diesem Anlass die Sieger der Poesie-Veranstaltungen in Bars und Klubs dazu angeregt, die Texte für die Werbespots zu verfassen. An dem Irish Whiskey selbst wurde nichts verändert.

6

Geldstrafe von 5 Millionen Dollar an Diageo verhängt

Die SEC (Securities and Exchange Commission) in Nordamerika hat eine Geldstrafe in der Höhe von fünf Millionen US-Dollar an den britischen Spirituosenkonzern Diageo - u. a. für Topseller wie Johnnie Walker Whisky verantwortlich - verhängt. Der Grund dazu seien "irreführende Angaben", die im Fiskaljahr 2014/2015 gemacht wurden. So habe die englische Firma ihre Vertriebshändler und Abnehmer dazu genötigt, mehr Waren zu kaufen, um die angestrebten Verkaufszahlen in den USA zu erreichen. Der Betrieb habe "Druck ausgeübt" und eine die Nachfrage übersteigende Menge an Produkten an die Distributoren ausgegeben. Gegenüber Investoren wurde dies jedoch vertuscht und man habe es in den Finanzberichten so aussehen lassen, als seien die Verkaufsziele durch normale Kundennachfrage erreicht worden. Diageo North America lehnte diese Vorwürfe weder ab, noch gab es ein Fehlverhalten zu. Das Unternehmen stimmte jedoch der Zahlung der Geldbuße zu und versicherte, solche Praktiken in Zukunft zu unterlassen.

7

Vielversprechende Neuheit: Kilbeggan Single Pot Still Irish Whiskey

Die älteste lizenzierte Brennerei in Irland launcht eine Neuheit. Mit dem Kilbeggan Single Pot Still Irish Whiskey haucht sie einem historischen Rezept neues Leben ein und ehrt damit die Familie Locke als ehemaligen Inhaber. Für die Sonderabfüllung wurde eine Maische kreiert, die neben gemälzter und ungemälzter Gerste noch 2,5 % Hafer beinhaltet. Die doppelte Destillation erfolgt stilecht im Kupferbrennkessel auf altbewährte Art. Der limitierte Kilbeggan Single Pot Still Irish Whiskey der seit 1757 aktiven Destillerie imitiert ein Familienrezept aus dem 19. Jahrhundert und schließt sich einer vorangegangen Limited Edition (Kilbeggan Small Batch Rye Irish Whiskey mit Roggen-Anteil) an. Die seit Februar auch in Deutschland erhältliche Neuheit überzeugt mit einem cremig weichen Mundgefühl und einem fruchtbetonten Charakter.

8

Alba Import integriert Isle of Harris Gin ins Portfolio

Auch die kleinen, zu Schottland oder England gehörenden Inseln beherbergen oft Spirituosenhersteller - und sei es manchmal nur eine einzige Brennerei. So beheimatet die schöne Isle of Harris vor den Highlands knapp 2.000 Einwohner. Dort entsteht an der Küste seit 2015 der Isle of Harris Gin von der gleichnamigen Destillerie. Mit speziellen, lokalen Botanicals wie vor allem sugar kelp (Braunalgenart) und mit einem besonderen Produktionsverfahren sorgt der Betrieb für Genuss mit Wiedererkennungswert. Nur das Herzstück jedes Destillationsdurchgangs wird weiterverarbeitet. Der inseltypische, maritim geprägte Isle of Harris Gin gibt sich rein und weich mit insgesamt neun Zutaten. Taucher ernten die Braunalgen entlang der Küste in Unterwasserwäldern. Auch klassischere Botanicals wie Wacholderbeeren, Cassia-Zimt, Koriander, Kubebenpfeffer, Orangen, Süßholzwurzel, Veilchenwurzel und Angelikawurzel sind mit von der Partie. Der small batch Gin wird in Handarbeit produziert, abgefüllt und etikettiert und trinkt sich wie ein Inselbesuch. Ab diesem Jahr holt ihn die Firma Alba Import nach Deutschland.

9

The Aussie Spirit zum guten Zweck versteigert

Seit Ende 2019 wird der australische Kontinent von verheerenden Buschfeuern heimgesucht. Millionen von Tieren sind gestorben, riesige Landflächen zerstört und auch Menschen stark betroffen. Das hat etliche nationale und internationale Unternehmen dazu angeregt, zu spenden oder mit Sondereditionen Kunden zur finanziellen Unterstützung zu animieren. Mehrere australische Spirituosenhersteller wie 5Nines Distilling, Belgrove und Archie Rose haben sich zusammengeschlossen und ihren New Make (Whisky-Vorläufer) zu einem Blend für den guten Zweck verarbeitet. Die treffend benannte Spirituose The Aussie Spirit wird auf der The Aussie Spirit Auction mit mehr als 100 teilnehmenden Brennereien versteigert. Neben Whisky steuerten die Hersteller auch Gin, Rum und Vodka bei. An The Aussie Spirit haben insgesamt 12 Hersteller teil. In fünf eigens hierfür von Round Oak gelieferten Eichenfässern (Portweinfass, Rumfass, Bourbonfass, stark ausgebranntes Whiskyfass, Cognacfass) gelagert, soll die Spirituose einen hohen Preis erreichen. Auktionsschluss war der 28. Februar.

10

Whisky für Karnevalfans von Benromach

Die einen nennen es Fasching, die anderen Fastnacht, wieder andere schlicht und einfach Karneval. So manch einen Deutschen packt die fünfte Jahreszeit, wo sich alles um Verkleidungen und festliche Umzüge sowie gemeinsames Feiern dreht. Ausgerechnet eine Traditionsbrennerei aus Schottland hat das Karnevalfieber aufgegriffen und für den deutschen Markt die Sonderedition Benromach Carnival Edition herausgebracht. Es handelt sich bei dem Scotch um einen Single Cask Whisky, der am 11.11.2002 destilliert wurde. Abgefüllt hat man die Einzelfassabfüllung exakt 17 Jahre später am 11.11.2019, und nun findet sie pünktlich zur Narrenzeit ihren Weg in den Handel. Der schottische Whisky aus dem Bourbonfass wurde von der Benromach Distillery in Fassstärke zugänglich gemacht und gibt sich aromatisch sowie aussagekräftig. Die Destillerie aus der Speyside regt mit dem Benromach Carnival Edition zum Feiern an. Hierher geholt hat ihn die Schlumberger Vertriebsgesellschaft mbH & Co KG.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Canaima Gin 47% 0,7l + 20 Glasstrohhalme

Canaima Gin 47% 0,7l + 20 Glasstrohhalme

statt 44,90 €29,90 €

Grundpreis: 42,71 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung