Trübungen im Rum -
Wieso schwimmt in meinem Rum etwas?

Eine durchaus gute und berechtigte Frage, aber die Antworten können sehr vielseitig sein. Im schlechtesten Fall ist in der Abfüllung etwas in der Flasche gelandet, das passiert aber sehr selten, denn auch Rum ist ein Lebensmittel und als Hersteller legt man größten Wert darauf eine saubere Abfüllung zu garantieren.
In der Regel meint jemand der diese Frage stellt aber tatsächlich Trubstoffe.
Diese können verschiedene Ursachen haben, und Eines vorweg, wer Qualität trinken möchte, muss sich mit Trubstoffen arangieren können.

Trubstoffe haben beim Rum in der Regel eine organische Ursache.
Aber wann entstehen diese?
Zuerst einmal ist es wichtig eines klarzustellen – Trubstoffe sind keine Verunreinigungen, sondern oft auf wichtige Aromakomponenten und Aromaträger zurückzuführen, die jeder qualitätsorientierte Hersteller nicht aus dem Rum entfernen möchte. Bei El Ron del Artesano verzichten wir aus diesem Grund zum Beispiel komplett auf die Filtration und nutzen nur Sedimentation, um euch einen klaren Rum zu liefern, eben eine handwerkliche und keine industrielle Art der Produktion. Denn die meisten Trubstoffe bestehen beim Rum aus ätherischen Ölen, also wichtigen Geschmacksträgern, die in Alkohol, nicht aber in Wasser löslich sind und so bei über 48% Vol. nicht sichtbar werden. Wird der Rum dann aber auf Trinkstärke gebracht fallen sie aus und geben Schlieren im Destillat oder auch Trub am Boden der Flasche. Eine weitere Ursache kann auch beim Fass gefunden werden. Bei manchen Fasstypen, z.B. Rotwein oder Portweinfässern, kann es auch sein, dass so viele Farbpartikel vorhanden sind, dass diese sich nicht komplett im Rum lösen und so ausfallen. Diese Trubstoffe können durch eine Kaltfiltration oder Tiefenfiltration entfernt werden, dabei, und da ist man sich heute unter den Fachleuten einig, verliert man immer Geschmacksstoffe und auch etwas Qualität.

Sebastian Lauinger - El Ron del Artesano
Sebastian Lauinger - El Ron del Artesano

Denn in den Filterschichten bleiben nicht nur die Trubstoffe zurück, sondern auch Aromastoffe. Die
Ausfällung der Trubstoffe provoziert man bei der Kaltfiltration gezielt durch das Kühlen des Rums, da die Löslichkeit der Öle in der Alkohol-Wasser-Lösung ( QED – RUM IST EINE LÖSUNG 🙂 ) mit sinkender Temperatur abnimmt. Dann kommt ein Filter zum Einsatz um die Trubstoffe zu entfernen. In der industriellen Rumproduktion geht es kaum ohne Kaltfiltration, da diese Rums sehr viele Konsumenten erreichen sollen, auch diejenigen die sich mit dem Produkt kaum auseinandersetzen, und einen trüben Rum schlicht im Regal stehen lassen, da sie eben denken, es handelt sich um ein minderwertiges oder fehlerhaftes Produkt. Ich möchte trübe Rums nicht vollends verteidigen, denn viel Trub lässt sich durch handwerkliche und bewusste Arbeit vermeiden so wie auch eine genaue Auswahl des Wassers zum Heruntersetzen. Man sollte sich der Ursache der Trubstoffe bewusst sein, dann lernt man schnell, dass diese nur optisch aber in keinster Weise geschmacklich stören. Aber kleine Produzenten, so auch wir, legen großen Wert darauf, die Kaltfiltration zu vermeiden. Durch die genaue Auswahl des Wassers kann schon viel Trub vermieden werden und eine schonende Verarbeitung trägt auch dazu bei. Daher sollte man sich bei Trub im Rum nicht ärgern, sondern besser freuen, dass der Produzent einem diese wichtigen
Geschmacksträger im Rum gelassen hat und diese nicht durch eine Filtration entfernt hat.

Der Verzicht auf Filtration ist bei uns eine sehr bewusste Entscheidung, denn wir möchten euch das volle Geschmackspotenzial des Rums zeigen und freuen uns über jeden, der diese handwerkliche Sichtweise und Umsetzung in der Produktion unterstützt. Wenn ihr unsere Flaschen anschaut, werdet ihr schnell feststellen – trotz dem Verzicht auf Kaltfiltration – ist kaum eine Trübung bei normaler Temperatur feststellbar, denn wir kennen unseren Rum und unser Wasser sehr genau und schaffen es, den Rum auch ohne Filtration bis 5°C kälte- und trubstabil zu füllen. Ärgert euch also nicht über Trub in der Flasche, sondern besser noch, bewegt die Flasche ein wenig vor dem Einschenken, damit der Trub sich vom Boden löst und verteilt denn er bringt euch noch mehr Geschmack. Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem nächsten Rum!

Euer Sebastian

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Matusalem Rum Set

Matusalem Rum Set

statt 46,70 €37,90 €

Grundpreis: 24,45 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung