Typisch italienischer Grappa von

Sibona Antica Distilleria

Klar, die Italiener und der Wein gehören untrennbar zusammen. Schon seit Jahrtausenden widmen sie sich dem Genuss aus den Weintrauben - und beschränken sich dabei nicht auf Stillwein, Perlwein und Schaumwein oder auch den einen oder anderen Weinbrand oder Vermouth. So gibt es noch eine typisch italienische Spezialität zu entdecken: Grappa. Was ist das, und warum ist die Firma Sibona Antica Distilleria eine so tolle Anlaufstelle, wenn man Grappa aus Italien von der vorbildlichen Seite kennenlernen will?

Italienischer Grappa kurz zusammengefasst

Eins vorweg: Grappa stammt zwar immer aus Italien, aber er gehört in eine Spirituosenkategorie, die man auch in einigen anderen Ländern berücksichtigt. So handelt es sich um einen Tresterbrand, eng verwandt mit dem Weinbrand und dem Weinbau. Der Begriff Trester bezieht sich nämlich auf die Pressrückstände der Trauben aus der Weingewinnung. Daher ist es kein Wunder, dass Grappa überall dort in Italien hergestellt wird, wo man rege Weinbau betreibt. Er ist in allen Weinbauregionen des Landes zu Hause. Manchmal kümmert sich sogar ein-und-derselbe Betrieb um beide Arten von Genuss. In anderen Fällen wird der Trester von den Weinkellereien an die Brennereien geliefert und so schnell bzw. frisch wie möglich weiterverarbeitet.

Da Tresterbrände auf die Rückstände der Weinherstellung angewiesen sind, zollen sie oft auf ureigene Weise den großen Weinen Italiens Tribut. So lässt sich z. B. aus den Trauben und Cuvées für bekannte Klassiker aus einem Weinbaugebiet wie Brunello, Amarone oder Prosecco feiner Grappa brennen. Der Tresterbrand ist sortenrein ebenso denkbar wie als Gemisch aus mehreren Rebsorten. Beliebte Rebsorten sind u. a. Barolo, Moscato, Barbera und Nebbiolo. Weißweintrauben eignen sich ebenso wie Rotweintrauben. Zudem ist nicht nur klarer Tresterbrand mit fruchtbetontem Profil erhältlich, sondern auch fassgereifter Grappa. Daher mangelt es beim Grappa kaufen nicht an Auswahl. Die Klassiker kannst Du auf Wunsch zum Mixen von Cocktails verwenden, wohingegen wirklich exquisiter Grappa Sibona pur genossen werden sollte.

Was den Grappa Sibona anbelangt, so zeigt er sich von der sortentypischen Seite und wird gerade deshalb von Kennern geschätzt. Ebenso wickelt der Grappa von Sibona Einsteiger um den Finger. Zum Kennenlernen ist z. B. der Sibona Grappa di Nebbiolo oder der Sibona Grappa di Moscato eine gute Idee. Soll es stattdessen exklusives Trinkerlebnis sein, bieten sich Highlights wie der Sibona Grappa di Barolo Riserva Speciale 2008 oder der experimentelle Sibona Grappa Riserva Botti da Porto an.

Prämierter Grappa von Sibona Antica Distilleria

Wie der Firmenname es nahelegt, ist diese vor knapp 100 Jahren gegründete Destillerie alteingesessen. Die Sibona Antica Distilleria wird auch nur Distilleria Sibona oder aber Antica Distilleria Domenico Sibona S.p.A. genannt. Sie ist sage und schreibe die erste und älteste Brennerei, die einst eine offizielle Lizenz für die Herstellung von Grappa erhielt. Daher ist die Zahl 1 ein Teil des Logos und prangt auf dem Label. Ein Grund mehr, warum Sibona Grappa aus dem Piemont Respekt verdient.

Grappa

Nicht nur besitzt die wahrlich "antike" Sibona Antica Distilleria die Brennlizenz Nummer 1 der UTF, sondern sie ist auch eine der am meisten ausgezeichneten Brennereien. So haben die Grappe der Destillerie bei internationalen Spirituosenwettbewerben bereits zahlreiche Medaillen gewonnen, darunter beim ISW und bei der IWSC. Die elegante Produktpräsentation rundet den edlen Gesamteindruck ab und betont das hohe Niveau von Sibona Grappa. Nicht zuletzt ist Grappa von Sibona ein Ausdruck des Terroirs, wie es auch italienischer Wein sein kann. Der Firmensitz befindet sich unweit von Alba im Weinbaugebiet Roero. Dort werden die für die Weinbauregion Piemont repräsentativen Weine hergestellt, und die typische Rebsorte Nebbiolo - für großen Wein aus Italien wie Barbaresco, Barolo und andere wichtig - wird dort angebaut. Weitere Weine und Rebsorten als Basis für den Sibona Grappa sind beispielsweise Moscato, Dolcetto, Barbera, Brachetto, Arneis und Chardonnay.

Der bereits angesprochene Grappa Reserva, der eine Lagerung in Holzfässern erfährt, ist zweifelsohne mit ein Grund, warum die Sibona Antica Distilleria so viele Erfolge feiert. So schafft es der Familienbetrieb, auf der einen Seite alte Traditionen zu ehren und regionaltypischen Genuss zu bieten, und auf der anderen Seite zeitgenössische Experimente zu wagen. Die innovativen Tresterbrände werden nämlich zum Teil in ehemaligen Portweinfässern, Sherryfässern, Weinfässern, Madeirafässern, Rumfässern oder Whiskyfässern gelagert. Das führt zu einer verführerischen Komplexität. Übrigens beschränkt sich die Destillerie Sibona nicht auf den Grappa, sondern produziert auch Vermouth, Bitters und Liköre. Wir empfehlen insbesondere den Sibona Amaro Kräuterlikör mit landestypischem Charakter.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
World´s End Tiki Spiced (Rum-Basis) 40% 0,7l

World´s End Tiki Spiced (Rum-Basis) 40% 0,7l

statt 38,50 €31,50 €

Grundpreis: 45,00 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung