Über den Wolken schweben mit Paranubes Rum aus Mexiko

Geht es um typisch mexikanische Spirituosen, denken wir an Tequila und Mezcal. Die beiden Spirituosen aus Agaven blicken in dem mittelamerikanischen Land auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass die meisten von uns dabei die Spirituosen aus Zuckerrohr vergessen. Auch dieser Rohstoff wird von den Mexikanern angebaut, wobei mexikanischer Rum nach wie vor eher ein Geheimtipp ist. Umso spannender finden wir den Paranubes Rum aus Mittelamerika, der den Markt aufmischt.

5 interessante Fakten zum Ron Paranubes Rum aus Mexiko

  • Namentlich spielt der Paranubes Rum auf die Wolken an. Er verkörpert passend dazu "himmlisch" leckeren Genuss. Das verdankt der mexikanische Rum seiner Herstellung mit viel Liebe zum Detail. Sein Name wurde gewählt, weil die Destillerie in den von Nebelschwaden und wunderschöner Landschaft umgebenen Bergen der Sierra Mazateca im nördlichen Teil des Bundesstaates Oaxaca ihren Sitz hat. Bei den Einheimischen wird der Wolkenwald als "paranubes" bezeichnet.
  • Eben jener Produktionsstandort wirkt sich auf den Charakter von Paranubes Rum aus. Der Mexiko Rum wird vom kalten Mikroklima ebenso beeinflusst wie von der besonderen Bodenbeschaffenheit. Damit weist der Rum von Paranubes einen spannenden Terroir-Charakter auf, den er dem Zuckerrohr als Rohstoff für die Destillation ebenso verdankt wie den Standortfaktoren. Das Label bildet die idyllische Heimat in entlegener Lage inmitten der Natur ab.
  • Apropos Rohstoff: Hier scheut die Brennerei keine Mühen, weshalb der Paranubes Rum aus Mexiko eine spezielle Persönlichkeit besitzt. Vier Zuckerrohrsorten gedeihen in den Plantagen im Gebirge - und das auf organische Weise ohne Chemie angebaut. Nach der Ernte transportiert man das Zuckerrohr mühevoll nach altbewährten Methoden mit Eseln, aber auch mit Lastwagen, zur Destillerie.
  • In gewisser Weise kann man den Paranubes Rum mit Agricole Rum vergleichen. Er wird nämlich wie französischer Rhum Agricole aus vergorenem Zuckerrohrsaft statt aus Melasse destilliert. Auch dies kommt aromatisch und geschmacklich leicht zum Ausdruck. Man merkt es dem Paranubes Mexican Rum aus Zentralamerika an, dass der frisch gepresste Zuckerrohrsaft in Pinienholz-Behältnissen fermentiert. Nach der natürlichen Gärung geht es an das Destillieren auf kontinuierliche Weise im column still. Darum kümmert sich der Master Distiller Jose Luis Carrera. Dabei wird die Brennsäule aus Kupfer auf energieeffiziente und umweltfreundliche Weise mit den Zuckerrohrabfällen und Resten befeuert. Es entsteht nachhaltiger mexikanischer Rum aus Oaxaca, vom Hersteller als "ungestört und wild" hergestellter "aguardiente de caña" (Zuckerrohrschnaps) betitelt.
Paranubes
  • Das Flaggschiff der Marke aus dem Portfolio von Velier ist ein weißer Rum. Der klare Paranubes Rum setzt als Ron Blanco auf eine jugendliche Frische und unkomplizierte Aussagekraft. Dabei gibt er sich aber auch überraschend weich und komplex, obwohl er nicht in Eichenfässern gelagert wurde. Man empfindet ihn in erster Linie als würzig. Daneben wirkt er süß und fruchtig, leicht grasig und erdig sowie pfeffrig. All das erinnert durchaus an Rhum Agricole. Mit Trauben, Ananas und Zitrusfrüchten wird der Paranubes White Rum immer fruchtiger und exotischer. Er ist zwar fast so hochprozentig wie ein Overproof Rum, doch sein hoher Alkoholgehalt macht ihn nicht aggressiv. Sowohl die Trinkstärke als auch das Profil legen es nahe, den hocharomatischen, vollmundigen Paranubes Rum zum Mixen von Cocktails und Longdrinks zu verwenden.
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
World´s End Tiki Spiced (Rum-Basis) 40% 0,7l

World´s End Tiki Spiced (Rum-Basis) 40% 0,7l

statt 38,50 €31,50 €

Grundpreis: 45,00 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung