Winterliche Rezepte mit Spirituosen

So manch einer greift in der kalten Jahreszeit zu einem Glas Glühwein oder zu anderen Spirituosen, um sich gefühlt etwas Wärme zu gönnen oder in Winterstimmung zu versetzen. Das legt es nahe, Kochrezepte und Backrezepte mit Alkohol für den Winter auszuprobieren. Kochen und backen mit Spirituosen wie Rum, Gin oder Whisky macht nämlich viel Spaß. Wir haben hier drei winterliche Rezepte mit Spirituosen für dich, die uns selbst auch das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Weihnachtliche Rumkugeln

An Rumkugeln führt eigentlich kein Weg vorbei, wenn es um das Backen mit Spirituosen geht. Dieses Rezept mit Rum wurde auf die Adventszeit und Winterzeit hin angepasst. Das Beste daran: Du kannst prima übrig gebliebene Plätzchen und anderes aus der Weihnachts- und Winterbäckerei integrieren.

Zutaten (für 12 Stück):

200 g Lebkuchenreste oder Stollenreste

200 g Plätzchenreste oder Keksreste (trocken)

200 g Zartbitterkuvertüre

40 ml Espresso (heiß)

40 ml brauner Rum

100 g Walnüsse

50 g Kuchenglasur (dunkel)

1 EL Ahornsirup

2 TL Kakao-Nibs

Salz

Rumkugeln

Zubereitung:

Zerbrösle oder zerstoße die Lebkuchenreste und Keksreste und gib sie in eine große Schüssel. Füg den Rum und den heißen Espresso oder Kaffee dazu und rühr gut um. Hack 100 g der Kuvertüre klein und bring sie über einem heißen Wasserbad zum Schmelzen. Die Schokomasse gibst Du dann zu den Bröseln und vermischst das Ganze gründlich. Hieraus werden 12 walnussgroße Kugeln geformt und kalt gestellt.

Hack die Walnüsse fein und röste sie in einer Pfanne ohne Fett kurz an. Rühr den Ahornsirup darunter und warte, bis die Nüsse karamellisiert sind. Schmeck sie vor dem Abkühlen mit einer Prise Salz ab.

Zum Schluss solltest Du die restliche Kuvertüre hacken und gemeinsam mit der Kuchenglasur über einem heißen Wasserbad schmelzen. Lass die Masse abkühlen, bis sie nur noch lauwarm ist. Jetzt kannst Du die fest gewordenen Rumkugeln in die Kuvertüre tauchen und zum Abtropfen auf einem Kuchengitter ablegen. Wende die Hälfte der Kugeln in den gehackten Walnüssen und wähle für die andere Hälfte die Kakao-Nibs oder eine andere geeignete Dekoration wie Schokosplitter. Stell die Rumkugeln kühl und serviere sie als Weihnachts-Leckereien. Die selbstgemachten Rumkugeln für Weihnachten lassen sich auch super verpacken und verschenken.

tomato

Sahnige Tomatensuppe mit Gin

Nicht nur das Backen mit Rum macht Spaß, sondern auch das Kochen mit Spirituosen aller Art und natürlich mit Wein. Winterliche Rezepte mit Spirituosen beinhalten dabei meist Gewürze, die zur kalten Saison passen – eben wie Weihnachtsgebäck, Glühwein und Spiced (Rum-Basis) oder Whiskylikör. Winterzeit ist gleichzeitig Suppenzeit, sodass dieses Rezept mit Gin Sinn macht.

Zutaten (für 4 Portionen):

1 800 g Dose Tomaten (geschält)

½ rote Chilischote

½ Bund Frühlingszwiebeln

300 ml Gemüsebrühe

4 EL Gin

100 ml Schlagsahne

1 Prise Zucker

1 Prise Salz

3 EL Öl

Zubereitung:

Reinige die Frühlingszwiebeln und schneide den weißen Teil in Ringe, wohingegen Du den hellgrünen Teil fein würfeln solltest. Die kleine Chilischote wird fein gehackt (und kann alternativ auch weggelassen werden).

Erhitze das Öl in einem Topf und dünste darin Chili und Zwiebelringe an. Gib die Gemüsebrühe und die geschälten Dosentomaten dazu und lass das Ganze aufkochen. Würze mit Zucker und Salz sowie auf Wunsch mit anderen Gewürzen wie Paprika. Pürier das Gemisch fein, bis es die Konsistenz einer dicken Suppe besitzt und halte es zugedeckt bei milder Hitze warm.

Schlag die Sahne steif und hebe vorsichtig zwei bis vier Esslöffel Gin unter. Es empfiehlt sich übrigens ein Gin mit Kräuternoten oder mit mehr Würze als Wacholdernoten, um der Sahne für die Suppe ein winterliches Flair zu verleihen. Serviere die weihnachtliche Tomatensuppe mit der Gin-Sahne und bestreu sie zum Garnieren mit den grünen Zwiebelwürfeln.

Irischer Früchtekuchen mit Whiskey

Geht es um das Kochen und Backen mit Spirituosen, darf man Rezepte mit Whisky nicht vergessen. Gerade ein leicht rauchiger oder würziger sowie süßer Whisky aus Schottland oder Whiskey aus Irland passt prima zu Rezepten für den Winter.

Zutaten:

300 g Weizenmehl

225 g brauner Zucker

750 g gemischte, getrocknete Früchte

225 g Butter

4 mittelgroße Eier

75 g gehackte Mandeln

50 g Kirschen

1 Zitrone

2 TL Lebkuchengewürz

250 ml Irish Whiskey

stollen

Zubereitung:

Misch sorgsam die Trockenfrüchte mit den Mandeln, den Kirschen, dem frisch gepressten Zitronensaft und den Zitronenzesten. Gib die Hälfte des Whiskys dazu, rühr nochmals gut um und lass das Gemisch abgedeckt über Nacht stehen.

Leg eine Kastenkuchenform mit Backpapier aus. Schlag die Eier und die Butter schaumig und vermisch das Ganze dann mit den vorbereiteten Früchten sowie mit dem gesiebten Mehl und dem Lebkuchengewürz (gegebenenfalls auch mit Vanillin). Gib den Kuchenteig in die Backform und back den irischen Whiskey-Früchtekuchen 1,5 bis 2 Stunden lang bei 170 °C. Lass die Backform abkühlen und gib den Rest Whisky über den gebackenen Kuchen, damit er einziehen kann. Deck den Kuchen mit Frischhaltefolie ab und lass ihn einige Tage stehen, bevor Du ihn anschneidest. So durchdringt der Alkohol schön die eher trockene Teig-und-Früchte-Masse.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Mahiki Likör Coconut (Rum Basis) 21% 0,7l + Tiki Becher

Mahiki Likör Coconut (Rum Basis) 21% 0,7l + Tiki Becher

statt 28,50 €9,90 €

Grundpreis: 14,14 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung