Wissenswert:

Was ist Blended Whisky?

Blends sind bei den Spirituosen gang und gäbe und kommen vor allem beim Whisky aus Schottland und beim Whiskey aus Irland zum Tragen. Aber was genau ist eigentlich ein Blended Whisky – und warum sind wir der Meinung, Blends sind besser als ihr Ruf?

Entstehungsgeschichte

Der Blended Whisky hat eine lange Tradition in Schottland und Irland. Er leitet sich von dem Begriff "blending" bzw. "to blend" ab, und jenes englische Wort ist auf "blanda" zurückzuführen und bedeutet "mischen". Was aber wird denn nun gemischt? Ein Blended Whisky umfasst zum einen Malt Whisky aus gemälzter Gerste und zum anderen Grain Whisky aus ungemälztem Getreide. Das hebt die Blended Whiskys von den sogenannten Vatted Whiskys oder Blended Malt Whiskys ab, bei denen mehrere Single Malts miteinander vermählt werden. Das Gegenstück zum Blend ist in Schottland und Irland der Single Malt und in Amerika der Straight Whiskey.

Nikka Whisky Fass
© mastercylinder / Fotolia

Blended Whisky in Schottland

Man hat es findigen Geschäftsleuten in Schottland zu verdanken, dass es heute Blends zu entdecken gibt. Sie begannen mit dem Experiment, Grain und Malt Whiskys miteinander zu kombinieren, um einen bestimmten Geschmack und Charakter zu erzielen. Der Schotte Andrew Usher brachte den Stein ins Rollen, und danach experimentierten u. a. die Chivas-Brüder mit dem Blending. Nach wie vor ist Chivas Regal eine der besten Anlaufstellen für Blended Scotch Whisky.                                                                                                                      Dasselbe gilt für Ballantines, Johnnie Walker und Dewar, wobei noch zahlreiche andere Blends erhältlich sind. Interessanterweise waren die Blended Whiskys lang populär und üblich, und sind erst in den letzten 20 Jahren ein bisschen in Verruf geraten.

 

Es war nämlich jahrzehntelang erwünscht, immer wieder beinahe denselben Geschmack zu bieten, und dafür ist das Blending ideal. Der Master Blender mit seinem "guten Riecher" und Fachwissen sowie seiner einschlägigen Erfahrung weiß, welche Komponenten er wie miteinander vermischen muss, um den passenden Verschnitt zu erhalten. Dementsprechend selten war der Single Malt mit seinem bestimmten Charakter. Er hat vor Kurzem Einzug gehalten und als Nebeneffekt den Irrglauben aufkommen lassen, ein Blend sei weniger hochwertig. Wir sind uns dessen bewusst, dass Blends circa 90 % der schottischen Whiskys ausmachen und durchaus hochwertig und aussagekräftig sein können. Das trifft auf Irish Whiskey ebenso zu, bei dem Single Malt nach wie vor Seltenheitswert genießt.

Toller Blended Whisky

Man sollte eines nicht vergessen: Das Blending ist eine komplizierte Kunst. Aus hunderten Ausgangswhiskys mit unterschiedlichen Charakteristika gilt es, ein Produkt zu kreieren, das möglichst keine Wandlungen im Hinblick auf den Geruch, den Geschmack und die Farbe aufweist. Das ist kein Kinderspiel und wirkt sich maßgeblich auf die Kundenzufriedenheit aus. Wenn Du auf der Suche nach anspruchsvollem Blended Whisky bist, wirst Du bei uns im Sortiment definitiv fündig.

Whisky und Zigarre auf hölzernem Untergrund
© Gresei / Fotolia

Speziell die lang gelagerten Blends von bekannten Herstellern können es problemlos mit Single Malt aus dem Premium-Segment aufnehmen. Bis zu 200 Produkte der Rubrik Blended Whisky warten hier darauf, von Dir entdeckt zu werden! Sei es Jameson Irish Whiskey, Famous Grouse Whisky, Chivas Regal 18 Jahre Whisky oder Johnnie Walker Blue Label – an Auswahl und Qualität mangelt es ganz sicher nicht! Der Genuss on the rocks ist hier nicht so verpönt, wie bei einem Single Malt. Cheers!

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
World´s End Tiki Spiced (Rum-Basis) 40% 0,7l

World´s End Tiki Spiced (Rum-Basis) 40% 0,7l

statt 38,50 €31,50 €

Grundpreis: 45,00 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung