Mansinthe

Manche Spirituosen sind berühmt-berüchtigt. Man nehme nur einmal den Absinth. Er war zeitweise im europäischen Raum verboten, bis sich ein Irrtum wissenschaftlich aufklären ließ. Inzwischen sieht man diese Spirituose wieder als unbedenklich an und sie wird vor allem in Ländern wie Frankreich, Schweiz und Deutschland hergestellt. Wer sich hiermit vertraut machen will, dem legen wir die Marke Mansinthe ans Herz. Sie steht für repräsentativen, zugänglichen Genuss.
Weiterlesen

1 Artikel

Feiner Absinth von Mansinthe aus der Schweiz

Das Spannende am Mansinthe Absinthe ist nicht nur der eigentliche Charakter, sondern auch, wer sich dahinter verbirgt. Der Name wurde aus gutem Grund gewählt, denn es handelt sich hier um Absinthe von Marilyn Manson. Der legendäre Sänger verbrachte 2000 Sylvester im Süden von Frankreich und wurde dort von Hollywood-Schauspieler Johnny Depp mit dem Absinth bekannt gemacht. Er verliebte sich so sehr in die Kräuterspirituose, dass er sich dazu entschloss, seine eigene Marke ins Rennen zu schicken. Zu diesem Zweck verlässt er sich auf die Schweizer Brennerei Abtshof, designte das Label für den Mansinthe Absinthe jedoch selbst. Inzwischen hat die Spirituose Awards gewonnen und kann es mit der etablierten Konkurrenz ohne Weiteres aufnehmen.

Wissenswertes zum Mansinthe Absinthe

Der Mansinthe Absinthe by Marilyn Manson gibt sich überraschend komplex - aber dabei simpel - mit herbalen, würzigen und bittersüßen Noten. Wermut, Anis und Fenchel kommen in den Sinn. Auch Einsteiger fühlen sich hier wohl, ebenso wie Fans des gern schockierenden Musikers. Der Absinth gehört in das Portfolio von Lion Spirits Markus Lion e.K. als Inverkehrbringer. Er wird am besten mit Wasser verdünnt oder mit einem Zuckerwürfel samt Trinkritual genossen.

Weiterführende Informationen zum Absinthe allgemein gibt es hier bei uns im Schnapsblatt Magazin.

Nicht das richtige gefunden? Wir beraten dich gerne.