St. Germain

Seit einiger Zeit findet der Holunder seinen Weg in die Spirituosenwelt. Zum einen kommt er als Zutat bei Fillern wie Tonic Water zum Einsatz, die dann mit Spirituosen wie Gin gemischt werden. Zum anderen wird er sogar in die Herstellung von alkoholischen Getränken integriert. Man nehme nur einmal die Marke St. Germain, die sich dem Holunderblütenlikör verschrieben hat und damit eine Marktlücke schließt.
Weiterlesen

1 Artikel

Raffinierter Likör von St. Germain aus Frankreich

Eigentlich sind es die Briten, die den Holunder (elderflower genannt) lieben und ihn in die Welt der Spirituosen geschmuggelt haben. Doch die Spirituosenmarke St. Germain mit ihrem Flaggschiff Elderflower Liqueur besitzt französische Wurzeln. Obwohl der Amerikaner Robert Cooper den St.-Germain Likör erfand, handelt es sich um ein französisches Produkt. Die Brennerei agierte im Auftrag von Cooper Spirits Co. aus New York. 2007 fand der St. Germain Holunderblütenlikör erstmals seinen Weg auf den Markt, und inzwischen gehört sie in das Portfolio des Spirituosenkonzerns Bacardi. Seit der Übernahme 2013 arbeitete der Markengründer mit Bacardi und mit der Destillerie in Frankreich zusammen. Er verstarb 2016, doch sein Erbe lebt im mit viel Liebe zum Detail hergestellten St. Germain Elderflower Holunderblüten Likör weiter. Die Spirituose wurde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht und hat laut Expertenmeinung das Likörangebot revolutioniert.

Mehr Informationen zum St.-Germain Likör

Die Hauptzutat des St. Germain Elderflower Likörs sind Holunderblüten. Bis zu 1.000 von Hand gepflückte Blüten des Holunderstrauches kommen pro Flasche zum Tragen. Nur einmal im Jahr, während drei bis vier Wochen im späten Frühling und Frühsommer, findet die manuelle Ernte und schonende Verarbeitung statt. Dabei duftet der St. Germain Elderflower Holunderblütenlikör nicht nur floral, sondern schmeckt auch frisch fruchtig nach Grapefruit, Birne und Pfirsich. Jede elegante Flasche des hell leuchtenden Likörs ist aufgrund der begrenzten Produktion nummeriert. Die Holunderblüten mazerieren zunächst in warmem Wasser. Diese Infusion vermischt man mit Weindestillaten, Wasser, Zucker und neutralem Getreidealkohol.

Nicht das richtige gefunden? Wir beraten dich gerne.