Baie des Tresors

für Schätze aus der Rum-Welt

Man braucht nicht für jede Schatzsuche eine verblichene Karte mit kryptischen Hinweisen. So verspricht die Marke Baie des Tresors aus dem Französischen übersetzt Qualitätsprodukte von der "Bucht der Schätze". Neugierig geworden? Wir helfen bei der Schatzsuche!

Feinster Rum aus Martinique von Baie des Tresors

Hinter diesem interessanten Markennamen verbirgt sich hochwertiger Rhum Agricole. Er ist für die französische Antilleninsel repräsentativ, denn Martinique Rum wird schon seit Jahrhunderten auf diese Weise hergestellt. Als Rum aus Zuckerrohrsaft hebt er sich von den handelsüblichen Rums aus Melasse ab. Der Produktionsstandort sitzt inmitten idyllischer Landschaft, die seit Mitte des 19. Jahrhunderts kaum vom Menschen verändert wurde. Übrigens nennt sich die Bucht so, weil sie einst Schiffen Schutz bot und so manch ein Schatz dort aufbewahrt wurde. Seit rund 170 Jahren wird dort Zuckerrohr angebaut und zu Zucker sowie Rum verarbeitet. Die Ursprünge der Plantage gehen auf 1849 zurück, die der Zuckerfabrik Galion auf 1863. Unter der Leitung von Emile Bougenot begann man mit der Rum-Herstellung.

Baie des Tresors Rum basiert auf Zuckerrohr aus dem lokalen Anbau an der Küste und wird vom Klima vor Ort beeinflusst. Darauf spricht der Klassiker im Angebot, der Baie des Tresors Plein Soleil Rhum, mit dem Produkttitel an: Er lässt an "vollen Sonnenschein" und Urlaub am Strand in tropischen Gefilden denken. Als weißer Rum sollte er nicht unterschätzt werden, denn er eignet sich zum Mixen zahlreicher Longdrinks und Cocktails mit Rum. Der Rhum Agricole wurde von der Brennerei mit einem hohen Alkoholgehalt veröffentlicht, ist aber nicht ganz so hochprozentig wie Overproof Rum. Man darf sich hier auf Tropenfrüchte, Zitrusfrüchte, Gras und Blüten, Kräuter sowie Gewürze wie Pfeffer freuen.

Das Spannende beim Rum kaufen ist, dass es Baie des Tresors Rhum neben den regulären Abfüllungen noch als Agricole Rum mit Terroir-Charakter zu entdecken gibt. Dementsprechend lautet der Slogan des Unternehmens "Rhum de Terroir AOC Martinique". Der Baie des Tresors Fleurs du Vent Rhum nennt sich "Blumen des Windes" und spielt hiermit auf die Lage der Zuckerrohrplantage an. Nur eine bestimmte Parzelle Land lieferte den Rohstoff: Auf der Halbinsel Caravelle findet man die Lage Spoutourne vor, die von konstanten Winden geprägt wird und daher von einem trockenen Klima gekennzeichnet ist. Das hat ebenso interessante Spuren am Baie des Tresors Fleurs du Vent Rhum hinterlassen wie die Lagerung in amerikanischen Eichenfässern für knapp ein Jahr. Floral, fruchtig, süß und feinwürzig, begeistert dieser goldene Rum aus Martinique sowohl pur als auch in Rum-Cocktails wie Ti Punch.

Als Gegenstück hierzu kannst Du dich für den nicht minder faszinierenden, ebenfalls vom Terroir geprägten Baie des Tresors Fruits des Pluies Rhum. Sein Produkttitel spielt auf "Früchte der Regen" an und das hat seinen guten Grund: Dieser Rhum Agricole wurde aus Zuckerrohr aus Dufferet destilliert. Diese Lage befindet sich in einem Gebiet unweit der Zuckerfabrik und des Flusses Galion mit feuchtem Klima. Der Baie des Tresors Fruits des Pluies Rhum lagerte zwei Jahre in französischen Eichenfässern. Man empfindet ihn als üppig, weich und fruchtbetont mit Beiklängen von Würze, Tabak und Blumen. Wie sein Bruder besitzt dieser reichhaltige Charmeur mit Wiedererkennungswert eine recht hohe Trinkstärke.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...