Cocktails

Prost im Winter: 5 Cocktails für die kalte Jahreszeit

Die meisten von uns assoziieren Cocktails und Longdrinks mit dem Sommer, mit Partys und Events im Freien. Aber auch bei frostigen Temperaturen machen Drinks viel Freude, wenn Du die richtigen Cocktailrezepte für den Winter kennst. Wir haben hier für dich 5 Cocktails für die kalte Jahreszeit zusammengestellt.

Cocktails im Winter: 3 Tipps vorab

Bevor wir fünf leckere Rezepte für Winter-Cocktails mit dir teilen, wollen wir dir noch drei Tipps mit auf den Weg geben, die sich allgemein auf Cocktails fürs Kalte beziehen:

Rum passt vom Charakter her besonders gut zum Winter.

• Cocktails für die kalte Jahreszeit sollen aufwärmen. Da ist es nur logisch, dass es sich oft um mit Alkohol verfeinerte Heißgetränke handelt.

• Die gefühlte Wärme lässt sich auch auf andere Weise erzeugen: mit einem vergleichsweise hohen Alkoholgehalt und einem kräftigen Geschmack!

5 Rezepte für Herbst-Cocktails und Winter-Cocktails

Eggnog

Nutty Rye Eggnog

Es muss nicht immer Rum sein, wenn Du für die kalte Jahreszeit Cocktails mixen möchtest - auch Whisky empfiehlt sich. Gerade Rye Whiskey aus Amerika mit seinem würzigeren Profil als Bourbon oder rauchiger Peated Whisky aus Schottland vertreibt die Kälte gut. Wir lieben den Nutty Rye Eggnog daher.

Zutaten:

5 cl Rye Whisky

• 1 cl Zuckersirup

• 1 cl Guiness Bier

• 1,5 cl Milch

• 1,5 cl Sahne

1 Ei

¼ TL Schokoladen-späne

Zubereitung:

Gib alle Zutaten außer dem Bier in einen Shaker und schüttle gut durch. Füge erst nach dem Vermischen Eiswürfel hinzu und mixe nochmals gründlich. Gieße das Guinness in ein Old-Fashioned-Glas mit oder ohne Eis uns seihe den Drink mit einem Barsieb darin ab. Zum Garnieren eignen sich Schokospäne.

Fogcutter

Herbst und Winter bringen oft Nebel mit sich. Der treffend benannte Fogcutter Cocktail mit Rum schneidet quasi durch die kühlen Nebelschwaden und macht vor allem in der Herbstzeit Spaß. Der Tiki Drink umfasst drei Basis-Spirituosen für ordentlich alkoholische Kraft und Wärme.

Zutaten:

• 5 cl Rum (leicht)

• 1 cl Gin

• 2 cl Brandy

• 1,5 cl Cream Sherry

• 1,5 cl Orgeat

• 2 cl Orangensaft

• 2 cl Zitronensaft

Zubereitung:

Mixe alle Zutaten außer den süßen Cream Sherry in einem Shaker mit Eis. Fülle ein vorgekühltes Highball-Glas mit Eis und seihe den Drink darin ab. Gib jetzt langsam den Sherry hinzu und versuche, ihn quasi darüber schweben zu lassen (floaten).

Fogcutter

Merry Moscow Mule

Eigentlich ist der Moscow Mule wegen der kühlenden Gurke als Zutat ein Sommer-Cocktail, doch mit ein bisschen Fantasie kannst Du ihn prima in einen Cocktail für die kalte Jahreszeit verwandeln. Als Merry Moscow Mule gibt er sich überraschend fruchtig.

Zutaten:

• 4 cl Vodka

• 11 cl Ginger Ale

• 4 cl Cranberrysaft

• 3 cl Zuckersirup

• jeweils 1/2 Orange und Limette (frisch gepresst)

Zubereitung:

Gib alle Zutaten in einen Shaker und mixe gründlich. Füll einen Moscow Mule Kupferbecher mit Eiswürfeln und gieß den Drink hinein. Zum Garnieren empfehlen wir Orangenscheiben oder -schalen und/oder frische Cranberrys.

Merry Moscow Mule

Hurricane

Sehnst Du dich in exotische Gefilde? Dann ist der klassische Hurricane - ganz ohne Schnickschnack und nicht zu hochprozentig - die richtige Wahl. Dieser "tropische Wirbelsturm" ist leicht zu mixen, aber Du solltest unbedingt auf hochwertige Zutaten achten. Das gilt selbstverständlich für alle Cocktails für die kalte Jahreszeit.

Zutaten:

• 8 cl Rum (dunkel, gerne aus Jamaika)

• 4 cl Passionsfrucht-sirup

• 4 cl Zitronensaft

Zubereitung:

Gib alle Zutaten in einen Shaker mit Eis und schüttle gut. Fülle ein vorgekühltes Tumbler- oder Tiki-Glas mit Crushed Ice und gib den Longdrink hinzu.

Hurricane
Hot buttered Rum

Hot Buttered Rum

Gerade in der Adventszeit und in der Weihnachtszeit kommen alkoholische Heißgetränke gut an. Neben dem Glühwein und dem Cidre empfehlen wir den sündhaft leckeren Hot Buttered Rum, der prima zu Lebkuchen, Zimtsternen oder Plätzchen passt. Er braucht etwas länger, doch der Aufwand lohnt sich.

Zutaten:

• 5 cl Rum (würzig)

• 12 cl Apfelsaft

• 1 Zimtstange

• 1 Barlöffel Puder-zucker

• 1 Barlöffel Gewürz-butter

 

Zubereitung:

Mische den Rum mit dem heißen Apfelsaft und dem Puderzucker. Gib die (eventuell selbstgemachte) Gewürzbutter dazu und rühre mit einer Zimtstange um. Zum Garnieren kannst Du oben noch Muskatnuss drüber reiben.

Wenn Du die Gewürzbutter vorher selbst machen willst, brauchst Du noch:

• 200 g Butter

• 1 Kugel Vanilleeis

• 1 Zimtstange

• 3 Pimentkörner

• 3 Nelken

 

Zubereitung:

Erhitze die Butter in einem Topf langsam, bis sie sich auflöst. Gib die Zimtstange, die Nelken und die Pimentkörner in einen Mörser und zerstoße sie zu Pulver (oder kaufe alle drei in Pulverform). Gib sie zur zerlassenen Butter. Füge das Vanilleeis hinzu und rühre gut um. Lass das Gemisch dann abkühlen und über Nacht im Kühlschrank aushärten.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Ron Quorhum 30 Jahre Solera 40% 0,7l

Ron Quorhum 30 Jahre Solera 40% 0,7l

statt 64,90 €52,90 €

Grundpreis: 75,57 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung