Prickelnd und packend

Der limitierte LoneWolf Chilli & Lime Gin von BrewDog

Der Wolf ist zurück. In seiner pelzigen Variante – und in flüssiger Form. Erst vor eineinhalb Jahren brachten die Craft-Beer-Kings von BrewDog ihre schottischen LoneWolf Gins zu Genießern hierzulande. Längst hat sich die Serie jedoch festgebissen. Mit ihrem ersten Distiller’s Cut, dem LoneWolf Chilli & Lime Gin, verteidigen die Brenner ihr Revier.

Die LoneWolf Gins von BrewDog, den einst v. a. für ihre Craft-Biere bekannten Schotten, haben sich seit Sommer 2020 ein festes Territorium erobert. Die Gründe? So vielfältig wie die Gins selbst. Die schottischen Spirits sind stylisch und unermüdlich kreativ. Im Vergleich zu anderen Craft-Gins werden mit der rund fünffachen Menge an Wacholder destilliert. Vom Neutralalkohol an, auf dem jeder Gin basiert, entsteht zudem alles in Handarbeit – in weltweit bislang einzigen Brennblasen für ein Extra an Fruchtaromen.

Die Gins im Wolfspelz

Mit ihm fing alles an: Alphatier der Reihe ist LoneWolf Dry Gin. Mit Wacholder und Zitrone im Kern richtet er sich an Puristen. Zugleich zeigt er mit schottischen Kiefernnadeln Schottlands wilde Seite. Seine spritzige Variante baut auf frische Zitronenschalen: LoneWolf Cloudy Lemon Gin ist natürlich trüb, intensiv zitronig und vielseitig.

Experimentell wird es mit LoneWolf Cactus & Lime Gin. Für seinen mexikanischen Charakter fiel die Wahl auf Kaktus. Dessen Saft und eine nachts blühende Kaktusblüte verleihen dem kräftig fruchtigen Gin Noten wie Wassermelone oder Litschi. Wer es noch sommerlicher mag, greift zum LoneWolf Peach & Passionfruit Gin. Das jüngste dauerhaft verfügbare Rudelmitglied spielt mit saftigem, weißem Pfirsich, süßer Passionsfrucht und einem Hauch der prickelnden Yuzu-Frucht.

Limitierter LoneWolf: Chilli & Lime

Mit LoneWolf Chilli & Lime Gin ließ BrewDog nun die erste limitierte Edition der Reihe auf Genießer los. Der Großteil der insgesamt 4.500 Flaschen starken Population siedelte sich dabei in Deutschland an. Was wir uns da eingefangen haben? Einen handwerklich ausgezeichneten, harmonisch abgestimmten Gin, der nach LoneWolf-Art packt. Das gelingt dem Distiller‘s Cut mit spritzigen und feurigen Botanicals wie mexikanischen Limetten und zwei der schärfsten Chilisorten der Welt, Scotch Bonnet und Habaneros. Statt zu brennen, sorgen die Schoten aus Westafrika, der Karibik und Mexiko jedoch für ein angenehmes Prickeln und sind bei 44% vol. bestens mit den übrigen 15 Botanicals eingebunden.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Legendario Ronssé Punch au Rhum + Highballglas

Legendario Ronssé Punch au Rhum + Highballglas

statt 22,40 €16,50 €

Grundpreis: 23,57 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung