Karibik

Feines aus aller Welt genießen mit Bellamys Rum

Rum kann ein guter Freund sein. Darauf spielt die Marke Bellamys ein wenig mit ihrem Namen an - oder zumindest legen wir das so aus. Der Markenname erinnert an den französischen Begriff "bel ami", der sich mit "netter Freund" übersetzen lässt. Und in der Tat verbirgt sich dahinter ein unabhängiger Abfüller von feinstem Rum, mit dem man sich definitiv anfreunden kann.

5 wissenswerte Fakten zum Bellamys Rum aus der Karibik

1. Es handelt sich bei den Abfüllungen an Bellamys Reserve Rum um Spirituosen, die im small batch - also in geringen Mengen pro Charge - gebrannt werden. Dementsprechend ist jedes Produkt auf nur wenige Hundert bis Tausend Flaschen limitiert. Die Firma Perola holt die Rums nach Deutschland.

2. Der Namensvetter für die Marke (die nur wir als Freund interpretieren) ist Samuel Bellamy. Er gehörte zu seiner Zeit zu den weltweit erfolgreichsten Piraten und war dem Rum alles andere als abgeneigt. Er würde die heute nach ihm benannten Qualitätsprodukte sicher in seinen geheimen Schatz aufnehmen.

3. Einige der Spirituosen werden als Einzelfassabfüllungen zugänglich gemacht. Solcher Single Cask Rum ist noch strikter begrenzt und stellt jeweils ein Unikat mit einem unnachahmlichen Charakter dar. Du solltest den Bellamys Rum daher unbedingt in aller Ruhe pur genießen.

4. Das Angebot an Bellamy's Reserve Rum beinhaltet auch Sondereditionen mit einer besonderen Nachlagerung in einem von vielen verschiedenen Fässern. Gekennzeichnet sind diese Produkte durch den Zusatz "Cask Finish". Jenes Finishing - beispielsweise in einem bestimmten Rumfass oder in einem Whiskeyfass - hat sich jeweils auf das Aroma und den Geschmack ausgewirkt.

5. Bellamys Reserve Rum legt das Hauptaugenmerk auf Barbados. So umfasste die allererste Produktlinie des Abfüllers edlen Rum aus Barbados, der pro Edition in anderen Fässern nachreifen durfte. Du darfst dich darüber hinaus auf andere Sorten an Rum aus der Karibik, aus Südamerika und aus Mittelamerika freuen. Meist gibt es eine multinationalen Blend zu entdecken, bei dem auch kraftvoller Rum aus Jamaica, seltener Rum aus Panama, charaktervoller Rum aus Guyana oder aus Zuckerrohr destillierter Rum aus Guadeloupe mit von der Partie ist.

Bellamys 12 Jahre

Einige der Highlights, die Du unbedingt ausprobieren solltest

Der Bellamys Reserve Rum 5-12 Jahre Rye Cask Finish tanzt auf interessante Weise aus der Reihe. Normalerweise kommen bei der Lagerung von Barbados Rum und vergleichbaren Spirituosen Bourbonfässern zum Einsatz. Hier fand die Nachlagerung hingegen in einem Rye-Whiskeyfass aus Amerika statt. Roggenwhisky ist für seine Würze bekannt, und genau darauf solltest Du dich bei diesem Trendsetter einstellen. Der Blend gibt sich würzig und trocken, reichhaltig und trotz Selbstbewusstsein auch mild.

Der Bellamys Reserve Rum 12 Jahre ist ein Geheimtipp für alle, die Lust auf Abwechslung haben. Er präsentiert sich nämlich als Rum aus El Salvador und ist daher eine echte Seltenheit. Die wunderschöne Flasche betont sein hohes Niveau. Dieser komplexe Bellamy’s Rum wurde mit einem Finishing in Sherryfässern verfeinert und setzt auf deutliche Fassnoten.

Bellamys Rum 12 Jahre sichern:
Bellamys Range

Der Bellamys Reserve Rum 1983 Panama Cask Strength Rum richtet sich an Kenner. Das Besondere an ihm ist neben dem Produktionsstandort die Tatsache, dass er in Fassstärke abgefüllt wurde. Das macht ihn hochprozentig und hocharomatisch. Du darfst diesen Single Cask Rum von Bellamys auf keinen Fall unterschätzen, denn immerhin wurde er in den 80er-Jahren gebrannt und konnte unglaublich lang reifen. Zum Mixen ist er sich zu schade, also verdünnst Du ihn am besten mit etwas Wasser oder Eis.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
1731 Fine & Rare Belize 7 Jahre Rum 46% 0,7l

1731 Fine & Rare Belize 7 Jahre Rum 46% 0,7l

statt 40,50 €35,90 €

Grundpreis: 51,29 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung