Welche Spirituosen kalt trinken? Unsere Tipps

Worauf kommt es an, wenn man Spirituosen richtig trinken will? Zum einen auf das Spirituosenglas, denn richtige Gläser für Spirituosen wirken sich auf die Entfaltung von Aroma und Geschmack aus. In diesem Sinne spielt auch die richtige Trinktemperatur von Spirituosen eine wichtige Rolle. Sie übt nämlich ebenfalls einen Einfluss auf die Aromen und das Geschmacksprofil aus. Zu kalt (oder zu warm) hindert die Spirituose daran, ihr volles Genusspotenzial zu entfalten. Wir beantworten daher die Frage, welche Spirituosen kalt trinken (und wie kalt)?

Temperatur_Spirituosen

Die optimale Trinktemperatur: Wie Spirituosen richtig trinken?

Erst einmal wollen wir dir erklären, warum es überhaupt von Bedeutung ist, dass Du Spirituosen nicht zu kalt oder warm trinkst. Die Trinktemperatur wirkt sich auf unseren Geschmackssinn aus – auch beim Essen, weshalb Speisen direkt aus dem Kühlschrank oft weniger munden. Es gilt die einfache Faustregel: Je kälter eine Speise oder ein Getränk ist, desto weniger schmecken und riechen wir. Warum kühlen wir also Spirituosen überhaupt, wenn das im Grunde bedeutet, wir nehmen weniger von ihrem Eigengeschmack wahr? Weil die Kälte sich auch positiv auswirken kann: Das Kühlen dämmt den alkoholischen Biss, den vor allem recht hochprozentige Spirituosen besitzen. Eine wärmere Trinktemperatur von Spirituosen führt dazu, dass sich das Destillat quasi "öffnet" und mehr Aromen preisgibt.

Bei hochwertigen Produkten gestaltet sich das Trinkerlebnis so nuancenreicher. Bei weniger hochwertigen Produkten jedoch können somit Fehler und Mängel, unerwünschte Aromen und ein alkoholischer Beigeschmack freigesetzt werden. Du solltest also durchaus nicht zu generell denken, sondern auch abwägen, was von der jeweiligen Spirituose zu erwarten ist und ob Du lieber ein "flacheres" Geschmacksprofil oder weniger Alkoholgeschmack bemerkst. Das erklärt, warum günstige Spirituose und Drinks sowie Shots für das hastige Trinken "auf Ex" eiskalt sind. Es kommt hier weniger auf ein vielschichtiges Erlebnis an als vielmehr auf die Wirkung des Alkohols oder das Trinken in geselliger Runde in der Bar oder bei einer Party. Vodka und Tequila sowie viele Liköre werden daher kalt getrunken. Ein teurer Rum, ein edler Whisky, ein limitierter Gin oder ein alter Cognac hingegen sollte die richtige Trinktemperatur – wie beispielsweise Zimmertemperatur – aufweisen.

Spirituose

Diese Spirituosen kalt trinken

  • Bourbon Whiskey, Irish Whiskey und Blended Scotch Whisky kann auf Eis oder bei einer Trinktemperatur von 16 bis 20 °C getrunken werden – nicht zu kalt.

  • Die ideale Trinktemperatur für Obstler, Geiste und Edelbrände liegt bei 15 bis 18 °C.

  • Klarer Grappa überzeugt bei 15 bis 18 °C. Im Fass ausgebauter Grappa darf hingegen etwas wärmer genossen werden.

  • Weißer Rum und heller oder aromatisierter Rum ist weniger anspruchsvoll und facettenreich als lang gereifter, dunkler Rum (der womöglich noch durch ein Finishing veredelt wurde). Trink Blanco Rum bei 14 bis 17 °C und Dark Rum bei 16 bis 20 °C.

  • Kälter als beim Likör geht es kaum, wobei innerhalb der Likörkategorien feine Unterschiede bestehen. Je cremiger und süßer der Likör ist, desto kühler sollte er getrunken werden. Der hohe Zuckergehalt von Likören macht sie kälteunempfindlich und passt auch zu ihrem Charakter. Außerdem sollten viele Liköre kühl aufbewahrt werden, da sie sonst aufgrund ihrer Zutaten und ihres niedrigen Alkoholgehalts nicht lang haltbar sind. Eine kalte Trinktemperatur von 4 bis 13 °C ist sinnvoll, wobei edle Kräuterliköre und einige Ausnahmen mit höherer Trinkstärke nicht eiskalt genossen werden.

  • Noch kühler als der Likör mag es der Vodka, den man in der Regel eiskalt bei 3 bis 6 °C trinkt. Dafür wird die Flasche (und das Glas) gekühlt, statt die Spirituose mit Eiswürfeln gemischt. Dasselbe gilt für Korn und Schnaps. Anis-Spirituosen wie Raki und Ouzo werden im Kühlschrank kaltgestellt und kühl getrunken.

Durchschnittlich wird übrigens als richtige Trinktemperatur für Spirituosen 18 °C angegeben, aber das solltest Du nicht zu sehr verallgemeinern.

Probiere deine Lieblingsspirituose in der richtigen Temperatur:
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 28 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
OnPack: Remedy Pineapple + Ananasschneider

OnPack: Remedy Pineapple + Ananasschneider

statt 27,80 €17,90 €

Grundpreis: 25,57 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung