Ouzo

Geht es um Spirituosen mit Anis, dann darf man die Rechnung nicht ohne einen Klassiker aus Griechenland machen, der quasi die Antike in die Gegenwart holt: Ouzo. Viele von uns kennen den kessen Spruch, mit dem lang in den Medien für die Anisspirituose geworben wurde. Ebenso wie der Sambuca aus Italien und der Absinth aus Frankreich steht der Ouzo für ein populäres Nationalgetränk aus dem Mittelmeerraum. Erfahre hier mehr über den Anisschnaps und bestell ihn!
Weiterlesen

19 Artikel

Ouzo: Was ist das?

Experten gehen davon aus, dass der Ouzo vom Raki inspiriert wurde, der im türkischen Raum bereits ab dem 15. Jahrhundert im Umlauf war und von den Griechen später aufgrund der Ausbreitung des Ottomanischen Reiches entdeckt wurde. Die erste schriftliche Erwähnung von Ouzo wird auf das 19. Jahrhundert datiert, wobei seine Ursprünge nicht ganz klar sind. Im 20. Jahrhundert wurde er noch populärer, vor allem auf der griechischen Insel Lesbos. Sie ist bis heute die Hochburg der Ouzo-Herstellung mit vielen Destillerien und Marken an Anisschnaps.

Wie beim Sambuca wird beim Ouzo reiner Alkohol mit neutralem Geschmack als die Grundlage für eine Aromatisierung mit Kräutern und Gewürzen gewählt. Anis spielt die Hauptrolle, in vielen Fällen durch Fenchelsamen ergänzt. Wer mag, fügt dem Rezept weitere nach EU-Recht zugelassene natürliche Aromastoffe zu: Mastix aus Chios oder Koriander. Handelt es sich um traditionellen und hochwertigen Ouzo aus Griechenland, dann wird nach dem Aromatisieren erneut destilliert. Anschließend steht eine monatelange bis jahrelange Lagerung an. Erst dann füllt man die Anisspirituose mit einem Alkoholgehalt von rund 40 % vol. in die Flasche. Unter all den Marken, die sich im Laufe der Zeit auch im Ausland einen Namen gemacht haben, ist vor allem Ouzo 12 ein berühmter Klassiker.

Ouzo: warum trüb? Mit was Ouzo mischen?

Alle Anisspirituosen trüben sich und werden milchig weiß, wenn man sie mit Wasser verdünnt. Das liegt an den ätherischen Ölen in den Pflanzensamen. Nicht nur Ouzo, sondern auch Absinth und weitere Spirituosen mit Anis weisen diesen sogenannten Louche-Effekt auf. Pur trinkt man die Anisspirituose mit der geschützten Herkunftsbezeichnung als Digestif nach der Mahlzeit. Ebenso üblich ist es, sie mit Wasser verdünnt oder auf Eis zu griechischem Essen zu servieren, insbesondere zu Mezedes. Manche Griechen gönnen sich einen Schuss Anisschnaps im Kaffee (ohne Milch). Die Deutschen ziehen es vor, den Ouzo bei einer kalten Trinktemperatur als Aperitif vor der Mahlzeit zu genießen. In diesem Fall sollte darauf geachtet werden, dass die Spirituose keine zu hohe Trinkstärke besitzt, da sie sonst bei intensivem Kühlen zu kristallisieren beginnt.

Möchtest Du den Anisschnaps aus Griechenland nicht pur genießen, kannst Du Ouzo mixen mit Cola, Sprite, Grenadine, Orangensaft, Limonade, Zitronensaft oder Maracujasaft. Exotische Tropenfrüchte passen genauso gut zu der Anisspirituose wie Softdrinks. Wenn Du Lust auf den unverwechselbaren, bittersüßen und feinwürzigen Geschmack von Anis hast, solltest Du Ouzo und Anis Liköre günstig im Spirituosen Großhandel von Rum & Co kaufen. Du kannst in dieser Kategorie verschiedene Sorte griechischen Ouzo kaufen wie z. B. Ouzo 12 Pilavas Plomari. Des Weiteren findest Du hier noch Anisliköre wie den italienischen Sambuca oder französischen Pastis.