Für die gewisse Würze im Leben: Gewürzlikör und
Kräuterlikör

Die meisten von uns kennen Kräuterliköre. Aber was ist ein Gewürzlikör? Er ist eng mit dem Kräuterlikör verwandt, doch man kann ihn durchaus als Kategorie für sich betrachten. Bei dieser Spirituose ist der Name Befehl, denn Gewürze spielen die Hauptrolle. Wir verraten dir im Folgenden vier gute Gründe, warum Du Gewürzlikör kaufen solltest.

Die traditionelle Kraft der Gewürze

Schon seit Jahrtausenden verwendet der Mensch Gewürze, um damit Speisen zu verfeinern. Aber sie haben nicht nur in der Küche einen festen Platz verdient. Auch zum Anreichern oder Herstellen von Getränken sowie Spirituosen kommen Gewürze schon seit Langem zum Einsatz. Zudem handelt es sich bei vielen um Komponenten aus der Naturheilkunde, denen eine bestimmte Wirkung nachgesagt wird. Da man schon seit so langer Zeit Getränke und Alkohol mit Gewürzen und Kräutern aromatisiert, ist nicht bekannt, wo oder wann der Gewürzlikör erfunden wurde.

Hier geht's zu allen Likören bei uns im Shop:
Anis

Viel Spielraum für Experimente

Wie beim Kräuterlikör gibt es beim Gewürzlikör so viele theoretische Zutaten und Rezepte, dass der Hersteller seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Die einen legen das Hauptaugenmerk auf ein Gewürz, beispielsweise Kümmel, Zimt oder Anis. Der Anis und Sternanis übrigens hat eine eigene Kategorie verdient. Anisspirituosen wie Anisée, Anisette, Absinth und Ouzo profitieren aber auch oft von weiteren Gewürzen. Zahlreiche Zutaten stehen zur Verfügung, beispielsweise Vanille, Muskatnuss, Muskatblüte, Kardamom, Kreuzkümmel, Cassia-Zimt, Pfeffer, Kubebenpfeffer. Viele davon finden auch ihren Weg in die Herstellung von Gin oder von Kräuterlikör. Gerade weil man entweder ein Gewürze fokussieren oder mehrere Zutaten zu einem Rezept verarbeiten kann, gibt es beim Gewürzliköre kaufen viel Auswahl. Wenn eine Brennerei eine Hauptzutat verwendet, wird diese gern namentlich erwähnt. So gibt es z. B. Zimtlikör, Pfefferminzlikör oder Crème de Menthe, und Vanillelikör. Außerdem gibt es landestypische Gewürzlikör Arten wie den Sambuca aus Italien.

Prima für die kalte Jahreszeit

In unseren Breitengraden schätzen wir die eigentlich eher exotischen Gewürze aus dem Orient oder aus Asien vor allem im Winter. Das hat damit zu tun, dass die warme bis scharfe Würze gefühlt gegen die klirrende Kälte zu helfen scheint. Außerdem passen Gewürze prima zu Heißgetränken - man denke nur einmal an den Glühwein - und in die Weihnachtsbäckerei. Daher ist auch Kräuterlikör und Gewürzlikör im Winter eine tolle Idee.

Mixen nach Herzenslust

Feine Gewürzliköre mit ihrem würzigen und entweder herben oder eher süßen Geschmack eignen sich prima zum Mixen von Cocktails und Longdrinks. Beliebte Beispiele sind White Russian, 43 mit Milch, Lemony Snicket, Strong Chocolate und Oriental Old Fashioned. Was beim Gewürzlikör online kaufen die Gewürzlikör Sorten und Marken angeht, empfehlen wir u. a. Chartreuse Kräuterlikör, Minttu, Averna, Jägermeister sowie Karloff Tatratea mit Tee, Kräutern, Gewürzen und Früchten. Wie Du hier siehst, ist der Unterschied zwischen Gewürzlikör und Kräuterlikör nicht immer deutlich erkennbar. Separat betrachten solltest Du aber den Halbbitterlikör.

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Matusalem Rum Set

Matusalem Rum Set

statt 46,70 €37,90 €

Grundpreis: 24,45 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung