Elixir Talk

LIKÖRIGER ELIXIR TALK
– ATEMBERAUBEND SÜSS! –

Wir kümmern uns heute um einen Rum Talk. Besser gesagt, um einen likörigen Elixir Talk. Hierbei geht es tatsächlich um vermutlich stark gesüßte Spirituosen, die irgendwann in ihrem Leben einmal Rum waren. Häufig werden sie mit Rosinen, Traubensaft und anderen Zugaben aufgepeppt, um besser zu munden. Das gelingt im vollen Umfang und wird zu einer weichen, milden Spirituose. Viele Menschen denken sogar, es handelt sich dabei um Rum! Wir wissen es besser, richtiger Rum ist das nicht! Schmecken darf es natürlich jedem! So, Ladys first!

Mit dabei: Anna und Anna-Lina vom Marketing. Till die rechte Hand der Lagerbosse und Daniel vom Einkauf. Und ich, Falk Redlich, Geschmacks-Experte bei Rum&Co.

Gefangen im Rausch der Sinne

SANTA CRUZ RONMIEL

Falk "Ich würde sagen, Anna, du suchst dir einen der sechs aus. Den probieren wir dann als erstes."
Anna "Ich wähle den Santa Cruz Ronmiel de Canarias. Das klingt nach Honig und den Kanaren."
Falk "Ja. Ja. Das stimmt. Ronmiel. Ist mit Honig."
Anna "Die Spanierin in mir."
Falk "Ich schenke mal etwas davon ein. Wird ein wenig mehr, einfach wegen des Aromas. Müsst ihr nicht austrinken."
Anna-Lina "Wieso sollen wir das nicht austrinken...?"  *lacht*
Falk "Jeder sagt einmal etwas zum Geruch, das ist das Aroma, für die, die es nicht wissen, gel!"
Daniel "Riecht so richtig nach Honig. Wie Nestle Honig."
Anna-Lina "Und ein bisschen nach Vanille."
Daniel "Erinnert mich an eine Süßigkeit, kann das leider nicht benennen."
Falk "Findet ihr, dass der Santa Cruz Ronmiel eher breit oder schmal riecht?"
Daniel "Ich denke eher schmal. Für mich ist da der Honig und die Vanille. Wenig bis gar kein Rum."
Anna "Ich auch nicht. Kein Rum, nur Honig."
Anna-Lina "Das ist bestimmt eine Falle."

Falk und Daniel
v.l. Falk und Daniel

Falk "Till! Dein erster Eindruck?"
Till "Riecht gut nach Honig, finde ich."
Falk "Alles klar! Probieren bitte. Bitte an die Zwei-Schluck-Methode denken."
Anna-Lina "Das schmeckt einfach nur süß." Till "Aber es schmeckt einfach gut!"
Anna-Lina "Der bleibt schön auf der Zunge kleben. Original wie Tee und Honig."

Till "Wie weißer Honig. Rapshonig."
Anna "Weißbrot mit Honig."

Daniel "Ja, Weißbrot mit Honig."
Till "Lecker."

Anna-Lina "Ich mag den sehr gerne. Bin eh eine süße Maus."
Anna "Also wenn man weiß, es soll kein Rum sein und den Santa Cruz so nimmt, wie er ist, dann schmeckt der lecker. Vielleicht trink ich davon nicht mehr als vier am Abend."

Anna-Lina "Dann hast du Diabetis."
Anna "Dann hab ich Diabetis!"

Daniel "Mein Fazit. Für mich persönlich ist das einfach nichts. Das ist mir ein wenig zu süß. Wer aber Likörchen mag, wie die Mädels sagten, dann ist das
genau richtig. Und man muss Honig mögen, sonst wird das rein gar nichts. In einer Nachspeise wird es vielleicht noch einmal spannend. Als Topping auf Eis kann ich es mir gut vorstellen."

Anna "Weltklasse."
Falk "Wie viel Volt hat der Santa Cruz
Ronmiel denn eigentlich?"
Anna "20 Prozent."
Falk "Schon mal schlau gemacht, wird
nicht schlecht."

Sichere dir den Santa Cruz:
v.l. Till, Anna-Lina & Anna
v.l. Till, Anna-Lina & Anna

PACHA MAMA LICOR DEL CARIBE

Anna-Lina "Hm. Jetzt wollen wir den...Pacha Mama!"

Falk "Wo kommt der denn her? Karibik. 35 Volumenprozent. Eine Symbiose aus dem 3jährigen Solera Rum und erlesenen Gewürzen. Seltene Botanicals und frische Kräuter, sowie Wurzeln aus der Karibik. Plus einem Schuss Honig. Muscatel Wein. Und nicht zu vergessen: Karibisches Lebensgefühl. Wie die das in die Flasche bekommen haben...."
Anna-Lina "Da ist ja alles dabei."
Falk "Die Ureinwohner der Insel Hispaniola (Haiti & Dom. Rep) verwendeten die traditionellen Zutaten als Heilmittel beispielsweise bei Erkältung. Heute sagt man dem Pacha Mama eine gesundheitsfördernde Wirkung nach. In Deutschland geht das nicht. Gesundheitsfördernde Bezeichungen im Zusammenhang mit Spirituosen sind nicht erlaubt."
Anna "Das ist ja was für
mich."
Falk "Nach altem Brauch widmet man mit Pacha Mama den ersten Schluck Mutter Erde und teil mit anderen. Ein schöner Brauch. Darauf trinken wir einen."
Anna "Darauf trinken wir. Und dass wir kein Corona bekommen. Mit 35% sind wir ganz gut gerüstet."
Daniel "Der riecht halt gleich ganz doll nach Medizin."

Anna-Lina "Wie bei Oma."
Till "Das hat was von Blumengarten."
Anna-Lina "Oh, wie eine Blume. Ja."
Daniel "Gärtnerei. Danach riecht es. Mit frischen Blumen, Erde und Wurzeln."
Anna "Riecht deutlich vielfarbener, als der Santa Cruz."
Anna-Lina "Irgendwie hat der was vom Jägermeister."
Falk "Mit mehr Kräuter, würde ich sagen. Kreuzkümmel. Moment. Nelke ist es!"
Anna-Lina "Ja, jetzt wo du es sagst. Nelke."
Falk "Nur nicht scharf. Ohne das Betäubende, dass von der Nelke ausgeht."
Anna-Lina "Der Pacha Mama ist voll okay. Den Alkohl schmecke ich sehr gering. Zusammen voll toll."

Till "Das ist echt wie bei Oma der Kräutertee."
Anna-Lina "Und am Ende schmecke ich wieder diese Pflanzen, die wir zu beginn gerochen haben."
Daniel "Irgendwie ist der sehr interessant."
Anna-Lina "Bin dabei."
Anna "Ich kann da noch was zu sagen. Ich schmecke Mutter Natur aus der Flasche."

Falk "Das hast du schön gesagt, ein schöner bildgewaltiger Ausbruch."
Anna-Lina "Ich nehme noch einmal einen Schluck. Für mich ist das ein Jägermeister, den man viel besser ab kann. Der Pacha Mama wirkt weniger süß. Aber auch nicht, wie ein richtiger Jägermeister. Insgesamt
deutlich mehr Inhalt. Und ich kann den in Ruhe trinken."
Daniel "Du meinst nicht einfach nur runterstürzen?"

Anna-Lina "Genau."
Falk "Ein paar Bitternoten sind vorhanden."
Anna "Ich finde das passt da gut hinein. Den kann man gut haben!"
Daniel "Auf mich wirkt der ungewöhnlich anders und hat deshalb ein Alleinstellungsmerkmal. Selbst die Beschreibung auf dem Rückenetikett führt mich nicht in diese Richtung, wie er dann letztlich schmeckt."
Falk "Lakritz."
Till "Ich finde, dass ist ein kleiner, erfrischender Schnaps. Hat mehr etwas von einem Kräuterlikör, als von einem Elixir. Lange nicht so süß, Frischeeffekt und auch noch spannend. Mir gefällt der extrem gut, obwohl ich sonst auf die Süßen stehe."

Falk

CONDE DE CUBA ELIXIR

Falk "Till, deine Wahl führt uns zum nächsten Tropfen. Bitte schön."
Till "Ich entscheide mich für den Conde de Cuba."
Falk "Okay, dann nehmen wir den Conde de Cuba. Da bin ich schon lange heiß drauf. Ist ja ein echter Kubaner. Obwohl ja irgendwie Plantation da inzwischen seine Finger drin hat. Die Flaschen waren früher in einem ganz anderen Design, sehr viel einfacher. Jetzt haben sie ein schöneres Design, aufwendiger, gleichzeitig hat sich allerdings der Preis ebenfalls ein ganzes Stück nach oben bewegt. Sie sprengen eigentlich den üblichen Rahmen von knapp unter 20 Euro für einen Elixir. Jetzt kostet der Conde de Cuba etwas unter Mitte 20 Euro. Das ist schon ein Sprung."
Till "Beim Conde de Cuba handelt es sich um den ersten Rum, den ich hier in dieser Firma probieren durfte. Damals noch in der alten Verpackung. Und heute weiß ich inzwischen, dass es kein echter Rum ist, sondern eben ein Elixir. Aber damals war ich beeindruckt von dem Geschmack."

Anna-Lina "Ein echtes Elixir."
Anna "Riecht viel mehr nach Rum, als alles zuvor."
Falk "Für mich riecht der vor allem nach Vanille und Karamell. Weniger nach Rum."
Daniel "Du bist nicht falsch, Anna. Vanille ist so ziemlich das erste, was ein Rum aus dem Fass holt. Deshalb wahrscheinlich deine Assoziation so dicht dabei."
Anna-Lina "Da ist wirklich immer Vanille drin."
Daniel "Es ist wirklich so, dass dich dafür keiner anscheißen kann, wenn du sagst, da ist Vanille drin."
Falk "Bei den Agricoles wäre ich vorsichtig mit der Aussage."
Anna-Lina "Ich hab immer noch Vanille."
Daniel "Da ist noch was, kann ich grad nicht fassen."
Till "Rosine und Vanille ist das für mich. Sollen diese Komponenten nicht im Elixir sein?"
Falk "Für gewöhnlich ist das so. Wir haben Frucht, wir haben Vanille oder Karamell oder sogar beides. Die Frucht erinnert an Rosine, Traubensaft."

Till "Ein bisschen Sprit hab ich schon in der Nase, im Gegensatz zu den beiden Vorgängern. Hab ich beim Conde de Cuba nicht so in Erinnerung."
Anna-Lina "Ich rieche das auch."
Anna "Bei mir ist es ähnlich. Aber da bin ich empfindlich."
Daniel "Der riecht fast original wie Werthers Echte."
Anna "Wo holst du das denn her? Keinen Meter!"
Falk "Cheers."

Anna-Lina "Ich hab mir das ganz anders vorgestellt."

Anna "Ich auch. Aber jetzt habe ich wirklich so etwas wie Traubensaft."
Anna-Lina "Der schmeckt viel süßer, als er gerochen hat."
Anna "Viel, viel süßer."
Falk "Ich finde, der könnte gerne dicker sein, im ganzen Geschmack."

Anna-Lina "Wer das so süß mag, der ist hier goldrichtig aufgehoben. Mir
schmeckts!"

Anna "Ich finde den so richtig spitze. Da könnte ich mir gut vorstellen, den den ganzen Abend lang zu trinken. Einfach weil der nicht nur süß ist, sondern geschmacklich auch schön rund."

Daniel "Im Cappuccino, im Kaffee, auf Eis und Gebäck."
Anna "Der ist total lässig."
Anna-Lina "Beim Riechen hatte ich keine Erwartung – vor allem dachte ich im Leben nicht, dass der schmeckt. Und nun bin ich vom Gegenteil überzeugt!"
Falk "Till, was meinst du dazu?"

Till "Ich finde den echt lecker. Für mich ist der wirklich wenig sprittig. Der geht so runter."
Falk "Für die drei Mädels da drüben genau richtig, oder?"

Till "Ey!"

Anna "Ist das eine Alternative zum Legendario Elixir de Cuba?"
Falk "Auf jeden Fall. Der Legandario schmeckt etwas voller und rummiger. Conde wirkt dafür leichter und weicher. Legendario ist fruchtiger und Conde zieht mehr Vanille und Karamell. So kann man das recht einfach beziffern."
Daniel "Immer noch weit weg von
Rum."

Jetzt Conde de Cuba sichern:
Elixir Talk

VALEDOR RUM CORDIAL

Falk "So, Daniel. Deine Wahl!"
Daniel "Ich bin in einer Zwickmühle. Ich mache einfach mal so weiter, dass ich den nehme, den ich am wenigsten kenne. Das ist der Valedor Cordial. Ich nehme den auch, weil dort Tobacco Company drauf steht und das Etikett an eine Zigarrenbanderole erinnert. Und wir machen mal so einen kleinen Sprung von unter 40 Prozent Alkoholvolumen auf ganze 47%. Das ist auch wieder lustig, denn jetzt kommt das „Uuuu“ von der Damenwelt. Ihr assoziiert ja irgendwie sofort, dass der Valedor sprittiger erscheint."
Anna-Lina "Uuuuu..."

Falk "Tatsächlich ist der für die Zigarrenwelt entwickelt. Zigarrenraucher legen häufig wert auf eine süße Begleitung zur Zigarre. Bei mir selbst ist das nicht der Fall, so gar nicht. Und deshalb sind gerade die Elixire unglaublich beliebt. Der Valedor stammt ja von Charles Hosie und die haben den exakt und ganz genau für Zigarrengenießer entwickelt. Die ganze Reihe Valedor ist auf diese kombinierte Genusswelt abgestimmt. Auch das Torcedor Elixir, mein ganz persönlicher Favorit in dieser Klasse, eignet sich hervorragend für die Zigarre. Super aromatisch! Und das denke ich auch vom Valedor. Lass uns mal schauen, wie die Realität ausschaut."
Anna-Lina "Warum ist in der Flasche eigentlich ein am Boden eigentlich eine Vertiefung nach innen? Quasi ein Loch..."

Falk "Das ist schnell erklärt. Beim Einfüllen in eine solche Flasche wird viel Druck erzeugt. Ein glatter Boden würde schnell zerstört werden können, ein solch gewölbter Boden verteilt den eintreffenden Druck wesentlich einfacher und ist so zig mal stabiler, als der flache Boden."
Anna-Lina "Danke. Nebenbei sieht die Flasche sehr königlich aus. Erhaben."
Anna "Finde ich auch."
Daniel "Apropros Cordial. Das bedeutet ungefähr soviel wie freundlich, angenehm. Insofern ist das wahrscheinlich ein freundlich gemachter Rum."
Falk "Riecht nach mehr. Für mich ist der Alkohol kaum wahrnehmbar."
Daniel "Also den Alkohol bemerke ich schon. Dafür, dass wir jetzt 47% darauf stehen haben, das kommt nicht rüber. Zu wenig in der Nase."

Anna-Lina "Der riecht krä ig nach Rosine und wirkt süß."
Anna "Viel süßer, als die zuvor. Amaretto?"
Anna-Lina "Man riecht den Alkohol so krass."
Falk "In jedem Fall läuft da auch ein Karamel durch."
Anna-Lina "Ein Karamel? Ach so, ja, richtig krass."
Daniel "Ich hab jetzt Rosine in der Nase. Also allgemein Dörrobst."

Falk "Mich erinnert das an die Arran Finishes, den einen ganz bestimmten in der roten Dose. Amarone."
Anna "Generell süß. Fruchtig. Karamell."
Till "Für mich ist das heftige Rosine. Die rieche ich da ganz stark raus. Süß und Karamell auch. Vielleicht etwas rauchig?"

Anna "Deshalb brennt der in den Augen?"

Anna-Lina "Zigarrenrauch brennt ebenfalls in den Augen, vielleicht fühlt es sich deshalb so an?"
Daniel "Nicht durch die Augen einatmen!"
Till "Prost."
Falk "Ui. Mir viel zu süß."
Anna "Der zweite Schluck ist gut!"
Anna-Lina "Der verbreitet sich richtig im Magen mit seinen 47%."
Falk "Ich habe richtig viel Tabak."
Daniel "Ich muss sagen..."
Falk "...dir schmeckt das nicht. Dein Gesichtsausdruck spricht Bände."
Daniel "So süß."

Till "Ich leide doll. Weird. Das schmeckt mir viel zu stark."
Anna-Lina "Im zweiten Schluck finde ich das gar nicht mehr so schlimm, da kommt sogar die Süße zum Vorschein."

Anna "Der hat sich am Anfang sofort ausgebreitet, wie eine Explosionswolke, ganz schlagartig. Aber jetzt, nach dem ich ihn im Mund hab, da schmeckt er voll aromatisch und sogar lecker, würde ich sagen."
Falk "Ein wenig von einem Kräuter hat er ebenfalls."
Anna "Jetzt erst schmecke ich den Rauch. Abgefahren."
Anna "Für wen ist der gemacht, ihr Lieben?"
Anna-Lina "Nicht für mich!"
Daniel "Auf jeden Fall für Süßmäuler. Mit ein wenig Erfahrung, das ist dem Alkoholgehalt geschuldet. Obwohl sehr süß ist da doch mehr drin."
Anna "Wenn mein Papa Geburtstag hat, dann würde ich den auf den Tisch stellen und ich denke, da freuen sich alle!"

Entdecke den Valedor Rum Cordial:
Elixir Talk

RON CUBANEY ELIXIR DEL CARIBE

Falk "Okay. Ich wähle mal den Cubaney. Meine Freunde Oliver & Oliver machen den."
Anna "Das riecht nach Aschenbecher."
Anna-Lina "Krass."
Daniel "Das ist nicht Aschenbecher."
Till "Kalter Aschenbecher."
Daniel "Das ist Tabak. Aber nicht Aschenbecher. Mehr holzig."
Anna "Dann ist das altes Lagerfeuer. Also Lagerfeuer, dass nicht mehr brennt."
Anna-Lina "Ich werde an Räucherware erinnert. Jetzt bekomme ich hunger!"
Anna "Süß."
Falk "Ich hab hier ganz viel Marzipan/Mandel drin."
Anna-Lina "Süß."
Falk "Ich hab den ganz anders in Erinnerung. Mehr würzig und maskulin, als so süß, rund und voller Marzipan."
Anna "Das Rosinchen ist auch drin."
Daniel "Vanille."
Anna-Lina "Auch wieder das Karamel. In der Nase etwas dünn. "

Anna "Der riecht kein bisschen sprittig."

Daniel "Ein bisschen Rauch. Ein wenig Würze."
Anna "Können wir trinken?"
Daniel "Jetzt kommt auch der Rauch und wieder eine kleine Tabaknote im Geschmack durch."
Falk "Das ist das erste Mal in dieser Runde, dass der Zucker, zumindest gefühlt, nicht gleich beim ersten Schluck mein Gehirn durchbürstet."

Daniel "Der kommt nicht als erstes auf die Zunge. Sondern erst mit dem zweiten oder gar dritten Eindruck."
Till "Ja. Der ist gefühlt deutlich geringer. Obwohl ich auf Süße stehe,  nde ich den Cubaney bisher am besten. Rund. Geschmack. Passt alles."

RATU FIJIAN RUM LIQUER 8 YO

Anna "Auf den habe ich bereits sehr lange gewartet."
Anna-Lina "Die Flasche finde ich sehr schick."
Anna "Der war glaub ich im Rum Kalender von 2017. Mitte 2019 kam er dann endlich bei uns an bzw raus. Quasi eine Sensation."
Anna-Lina "Und wir haben die Ehre das jetzt zu probieren!"
Falk "Bevor ihr jetzt weiterdenkt. Die Welt hat einen Rum erwartet, allerdings ist das in echt ja gar kein Rum. Zwar mit oder von Rum aus gemacht, aber natürlich mit Gewürzen und Zucker versetzt. Also ein Likör!"
Anna "Die gute alte Don Papa Flasche. Mir gefällt sie."
Daniel "Davon ab gehört Ratu zu Coca Cola. Sehr ungewöhnlich für den Konzern. Er steckt seine Finger in etwas, dass er bisher nicht angefasst hat. Alkohol. "

Falk "Alter. Ein immenser Du in der Nase."
Anna "Das kenne ich. Karamell-bonbon."
Anna-Lina "Jedenfalls ist da ordentlich Schokolade drin."
Falk "Bounty?"
Anna "Das sind doch keine braunen Karamellbrocken. Kuhbonbons. Original wie Kuhbonbons. Bounty? Kokos? Jaaaaa. Jetzt bin ich auch dabei."
Falk "Bounty in der Milchschokolade, nicht die Zartbittervariante."
Anna-Lina "Bei mir überwiegt einfach Schokolade."
Till "Partyschokoladentütchen mit vielen Sorten dazu. Karamell, Kokos, Zartbitter. Nein, Merci. Die helle Vielfalt am ehesten. Stopp. Celebrations. Das ist es. Genau das."
Falk "Das riecht so gar nicht nach Alkohol. Wie viel Volt hat der denn?"

Daniel "35 Prozent."
Falk "Das riecht echt lecker. Rund. Aromatisch. Voll. Sehr verheißungsvoll."
Daniel "Nicht nur aromatisch auch preislich ganz oben. Mit 40 Euro nicht ohne. Für einen Likör ein stolzer Preis. Also preislich auf Augenhöhe mit dem Valedor, den beiden preislichen Spitzenreitern."
Anna "Da ist mehr als ein Aroma drin."
Till "Schmeckt viel. Nach Schoko-proteinpulver in Milch."
Anna-Lina "Original bei mir zu Haus stehen."
Anna "Ich muss ja sagen, ich mag ja eigentlich gar kein Kokos. Aber...das riecht richtig geil."
Till "Wow. So viel auf einmal. Und so mächtig. Celebration auch auf der Zunge. Dann aber auch alles auf einmal und nichts genau. Kann sich gar nicht entscheiden, was er wirklich will."
Anna-Lina "Heftig, alter. Das ist ja so süß."
Anna "Das ist, glaub ich, das Süßeste von allen."
Daniel "Den Ratu verkaufen wir von denen auf dem Tisch am besten."
Till "Die Kokosnote ist genial."

Anna-Lina "Der riecht richtig geil, das ist so. Im Mund wirkt er dann für mich übertrieben heftig."
Anna "Ich finde so doll nach Kokos schmeckt er nicht. In der Nase wesentlich heftiger. Am Gaumen dann abgeschwächt und genial eingebunden."
Till "Boah. Schokolade. Geil."
Daniel "Heftig süß."
Anna "Falk, schmeckt der dir?"
Falk "Was denkst du?"
Anna "Nein, ob er dir schmeckt, das weiß ich, das tut er nicht. Ich meine eigentlich, wem er schmeckt."
Falk "Ich würde sagen, der schmeckt jedem Einsteiger. Irgendwie hat er was von Rum, für mich nur entfernt, plus eine immense Süße mit viel Aroma. Das gefällt den meisten zu Beginn ihrer Reise mit Rum."
Daniel "Falls du Don Papa magst, dann magst du den hier auch, da bin ich mir sicher."

Falk "Fazit aus allen bisher verkosteten Elixiren. Wenn ich meine eigenen Vorlieben mal beiseite wische und so tue, als wäre mir das egal, dann würde ich dem Ratu ganz viel versprechen. Die größte Verkäuflichkeit. Auf der anderen Seite sind 40 Euro natürlich ganz schön viel Geld. Dann kommen wir in den Bereich unter 20 Euro. Dort lauern dann Santa Cruz und Cubaney. Conde de Cuba ein bisschen über 20 dicht auf. Also: Santa Cruz günstig und supersoft. Pacha Mama mit seiner speziellen Kräuternote. Conde de Cuba mit unglaublich weichem Charakter knapp über 20 Euronen. Cubaney mit seiner verruchten Note für günstiges Geld. Ratu und Valedor ganz oben vom Preis. Valedor mit dem Alkoholkick. Was denkst du, was schmeckt dir am Besten? Probiere es aus – mit der Tasting Box Elixir-Talk!"

Sichere dir alle 6 in einem Set zum Spitzenpreis:
Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3 Bewertung(en)
Loading...
Deal der Woche
Taste DeLuxe Marzipan Rumlikör 40% 0,7l + Vanille Mini 40% 0,02l

Taste DeLuxe Marzipan Rumlikör 40% 0,7l + Vanille Mini 40% 0,02l

statt 29,90 €21,90 €

Grundpreis: 30,42 € pro 1 l zzgl. Versand | inkl. MwSt.

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung