Lust auf feine spanische Spirituosen von Lustau?

Die Spanier sind mindestens ebenso eng mit dem Weinbau verbunden wie die Italiener und die Franzosen. Dabei ist nicht nur spanischer Wein im Allgemeinen erhältlich. So assoziieren viele den Wein aus Spanien mit der Unterkategorie Likörwein. Gemeint ist der allseits bekannte und beliebte Sherry aus Spanien. Geht es um dieses schmackhafte Thema, dann führt kein Weg an der Marke Lustau vorbei.

Wer steckt dahinter?

Die Wurzeln der Firma Lustau lassen sich auf das Jahr 1896 zurückdatieren. Somit hat sie bereits 125 Jahre Erfolg feiern können. Im Laufe von mehr als einem Jahrhundert hat sich das Unternehmen mit Sitz in Jerez in Andalusien einen Weg an die nationale und internationale Spitze bahnen können. Die Bodegas Lustau sind auf José Ruiz-Berdejo zurückzuführen. Er pflanzte Ende des 19. Jahrhunderts auf dem Anwesen seiner Familie die ersten Weinreben an. Die Früchte seiner Arbeit verkaufte er an im großen Stil agierende Betriebe, die hieraus Sherry herstellten.

1932 kaufte seine Tochter María Ruiz-Berdejo Alberti in der Nähe von Jerez de la Frontera ein kleines Weingut auf. Sie widmete sich gemeinsam mit ihrem Mann Emilio Lustau Ortega vermehrt dem Weinbau und dann auch der eigenen Herstellung von Sherry. In diesem Zuge entstanden mehrere Marken, und ab den 50er-Jahren wagte der Familienbetrieb sich an den Export. Die 80er-Jahre verhalfen ihm zu einem wahren Boom und zum globalen Durchbruch. Das markant-elegante Flaschendesign samt dunkler Farbe wurde erfunden, und bis heute heben sich die Flaschen von Lustau Sherry von der Masse ab. In den 90er-Jahren wurde die Brennerei in die Luis Caballero Gruppe aufgenommen und zementierte damit ihre Expandierung. Heute befindet sich die Firma mit ihrem Lustau Sherry aus Spanien ganz vorn an der Spitze und durfte sich schon auf zahlreiche Auszeichnungen bei internationalen Spirituosenwettbewerben freuen.

Was gibt es zu entdecken?

Das Unternehmen besitzt sechs Gebäude im Kathedralen-Stil, in denen spanischer Sherry von Lustau produziert wird. Außerdem ist man die einzige Destillerie, die in allen drei Städten innerhalb des Sherry-Dreiecks produziert (Jerez de la Frontera, El Puerto de Santa María und Sanlúcar de Barrameda). Die Weinberge profitieren von rund 3.000 Sonnenstunden im Jahr und von recht viel Regen. Lagen wie Montegilillo und Las Cruces liefern die hochwertigen Trauben in den Rebsorten Pedro Ximénez, Moscatel und Palomino, die zum hochwertigen Lustau Sherry verarbeitet werden.

Damit nicht genug, wagt man sich mithilfe von Kellermeister Sergio Martínez auch an aromatisierte weinhaltige Getränke in der Form von Vermouth. Der Experte wurde bei der International Wine Challenge 2021 schon zum fünften Mal in Folge als Best Fortified Winemaker ausgezeichnet. Seine Expertise und sein Fingerspitzengefühl fließen in die ein wenig mit Portwein vergleichbaren Likörweine der Bodegas Lustau ein. Ob Amontillado oder Fino, Palo Cortado oder Oloroso, das Lustau Sherry Angebot deckt die verschiedensten Sorten ab. Ebenfalls ein Highlight ist der mehrfach prämierte Lustau East India Solera Sherry, selbstverständlich nach dem Solera-Verfahren gereift. Ihm schließt sich edler Brandy de Jerez Weinbrand aus Spanien an. Hier darf man mehr als fruchtige Finesse erwarten. Als milde Alternativen mit natürlichen Zutaten eignet sich der Lustau Vermut White oder Rose.

 

Zeig diesen Beitrag deinen Freunden
Beitrag bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertung(en)
Loading...