Behn Spirituosen

Manche Genießer legen Wert auf Heimatverbundenheit und kaufen gern Produkte "Made in Germany". Sie kommen u. a. bei Behn Spirituosen auf ihre Kosten, denn dieser traditionsreiche deutsche Betrieb hat erfreulich viel zu bieten. Die Waldemar Behn GmbH agiert sowohl als Spirituosenhersteller als auch als Getränkegroßhändler und hat sich vor allem mit der Marke Kleiner Feigling einen Namen gemacht. Ein Streifzug durch das Sortiment der familiengeführten Firma führt vor Augen, warum sie so erfolgreich ist.
Weiterlesen

50 Artikel

Angesagte Spirituosen von Behn aus Deutschland

Im Jahre 1892 gründete Waldemar Behn eine Firma in seinem Namen und widmete sich den alkoholischen Getränken. Als Sohn eines Bierbrauers aus Hamburg war er mit ihnen von Kindesbeinen an in Berührung gekommen und hatte sich bereits reichlich Fachwissen angeeignet. Er verkaufte familiengebrautes Bier an Arbeiter und dann an die Gastronomie, bevor er den nächsten Schritt wagte und Spirituosen aus der eigenen Herstellung in sein Portfolio aufnahm. Der Erste und Zweite Weltkrieg setzen dem Unternehmen zwar zu, doch die Familie Behn gab sich nicht geschlagen. Sowohl die Brauerei in Eckernförde als auch die Produktion von diversen Spirituosen wurden von den nachfolgenden Generationen aufrechterhalten und zu neuen Erfolgen getrieben. Mitte des 20. Jahrhunderts begannen die Durchbrüche auf dem nationalen und internationalen Markt mit Spirituosen wie Kadeker-Doppelkorn, Whisky-Kirsch, Zitronen Jette und Küstennebel (seit Mitte der 80er-Jahre). Aber so wirklich bekannt wurde die Waldemar Behn GmbH aus Eckernförde erst mit der Marke Kleiner Feigling, die aus Anlass des 100. Firmenjubiläums das Licht der Welt erblickte. Hinter ihr verbirgt sich ein kultiger Likör auf Vodka-Basis, der sich mit seinem Aroma von Feigen deutlich von der Masse abhebt. Kleiner Feigling Feigenlikör mit Vodka zählt laut Herstellerangaben zu den bekanntesten und beliebtesten Markenartikeln der Bundesrepublik. Mit Dooley's Toffee & Wodka begründete das Familienunternehmen Behn 2000 eine neue Kategorie im Spirituosenmarkt und bewies damit einmal mehr ihr Gespür für trendigen Genuss mit dem gewissen Etwas.

Mehr Informationen zu Kleiner Feigling und Behn Spirituosen

Das Jahr 2013 stellte einen weiteren Meilenstein in der mehr als 120-jährigen Erfolgsgeschichte der Firma Waldemar Behn dar, denn in jenem Jahr kaufte man die Marke Danzka Vodka vom französischen Spirituosenkonzern Belvedere auf. Dies stellte die größte Investition des Familienbetriebs dar, obgleich er nach wie vor in erster Linie mit Kleiner Feigling assoziiert wird. Letztere Tatsache hat man nicht zuletzt dem Marketinggeschick der Firma zu verdanken, denn der Vodka-Likör mit Feigenaroma wird auf innovative und andersartige Weise vermarktet. Man hat vor allem die jüngere Generation und die Partyszene im Auge und ist mit Kleiner Feigling Shots und Merchandise-Artikeln mitten drin im Geschehen. Zudem wurde der klare Klassiker 2013 um zahlreiche aromatisierte Liköre ergänzt. Diese Produktserie von Behn nennt sich Feigling's Fancy Flavours und umfasst moderne, schmackhafte Sorten wie Bubble Gum, American Popcorn, Erdnuss Flips, Coco Biscuit, Apple Pie bzw. Apple Strudel, Luxus Lakritz, American Ice Tea und Unkraut. Diese spannenden Neuheiten wurden gemeinsam mit der ursprünglichen Geschmacksrichtung in etlichen TV-Werbespots und als Teil der größten Marketing-Einzelinvestition der deutschen Markengeschichte beworben. Damit sind Behn Spirituosen aus Deutschland ein beeindruckender Beweis dafür, dass alteingesessene Familienunternehmen durchaus auch für Innovation stehen können.

Weiter informieren, können Sie sich hier:

http://www.behn.de/index.html