Cragganmore Distillers Whisky

Das Jahr 1869 stellt die Geburtsstunde des Cragganmore Whisky aus Schottland dar, welcher es über die Jahrhunderte hinweg geschafft hat, sich seine individuelle Persönlichkeit zu bewahren. Er wurde vom Whiskyexperten John Smith ins Leben gerufen, welcher in Managertätigkeiten für so legendäre Marken wie Glenlivet, Macallan und Glenfarclas eine Fülle an Erfahrungen und Kenntnissen sammeln konnte.
Weiterlesen

3 Artikel

Von Anfang an setzte er sich hehre Ziele und arbeitete mit hohem Qualitätsstreben an deren Verwirklichung. Der Cragganmore Whisky gehört zu den Klassikern der Speyside Single Malts aus der Region der schottischen Highlands, die sich in der Nähe des Flusses Spey befinden. Er wurde u. a. in den 90er-Jahren in die Serie der Classic Malts aus Speyside aufgenommen und konnte schon so manche internationale Auszeichnung für sich in Anspruch nehmen. Kenner wissen am Cragganmore Whisky zu schätzen, dass er voller Komplexität steckt und mit Muse entdeckt werden will. Das unglaublich vielschichtige Aroma geht Hand in Hand mit delikaten sowie frischen Noten, was für einen faszinierenden Kontrast sorgt. Kennzeichnend für den Scotch ist außerdem, dass stets ein süßer Hauch mitschwingt.

Man genießt den Cragganmore Whisky am besten in Begleitung von Fleischgerichten oder sogar Wurst. Er ist, beispielsweise als 12 Jahre alter Single Malt, als herbaler bis blumiger Whisky bekannt, kann sich aber auch von der malzigen bis rauchigen Seite zeigen. Einer der Gründe, warum sich der Cragganmore Whisky von seinen Verwandten abhebt, ist die Herstellung. Bei der zweiten Destillation kommen nämlich alte Stills zum Einsatz, die sich mit ihrem kurzen Bau und ihrem flachen oberen Ende von den herkömmlichen Modellen abheben.