Grey Goose Wodka

Wodka ist im Grunde im Osten Europas sowie in Skandinavien zu Hause, doch er kann in manchen Fällen auch aus Ländern kommen, die man mit ganz anderen Spirituosen in Verbindung bringt. Die Heimat des Grey Goose Wodka z. B. ist Frankreich. Er wird unter der Schirmherrschaft von Bacardi vermarktet und ist fest im Premium-Sektor verankert.
Weiterlesen

2 Artikel

In den 90er-Jahren liegen die Anfänge der außergewöhnlichen Wodkamarke, die von Sidney Frank ins Leben gerufen wurde, um den US-Markt zu bereichern. An Bacardi verkauft wurde die Marke 2004, was ihr zu noch mehr Popularität verhalf und das Erschließen des europäischen Markts beinhaltete.

Der Grey Goose Wodka ist heute als Garant für qualitativ hochwertigen Wodkagenuss bekannt, der es mit den ganz Großen aufnehmen kann und typisch französische Züge mit den russisch-polnischen Wurzeln der Spirituose kombiniert. Die Graugänse, die im Namen erwähnt werden, sind auch auf dem Etikett der modernen Flaschen abgebildet. Die Basis des Wodkas stellt feinster Winterweizen aus dem Norden Frankreichs dar. Nach der Fermentation und Destillation wird der Grey Goose Wodka in den Süden geschickt, wo man ihn mit kristallklarem Quellwasser verdünnt, der durch Kalkstein in der für den Weinbau so berühmten Region Cognac in der Grande Champagne wandern durfte. Das ist ein Grund, warum der französische Premium-Wodka mit so viel Weichheit und Reinheit punktet.

Das Aroma des Luxuswodkas steckt voller Finesse und Eleganz. Zum originalgetreuen Geschmack gesellen sich Nuancen von Nuss sowie Mandel. Der Grey Goose Wodka zeigt sich bis zum letzten Schluck von der runden, geschmeidigen, puren Seite, was er nicht zuletzt der fünffachen Filterung verdankt.