Koskenkorva

Wer meint, tollen Vodka gäbe es nur aus dem Osten von Deutschland, der irrt sich. Sowohl in Mitteleuropa als auch in Nordeuropa wird er ebenfalls hergestellt und kommt mühelos an die traditionsreichen Vorbilder aus dem russischen und polnischen Raum heran. Ein Beispiel dafür ist die Vodkamarke Koskenkorva, die sich zwar osteuropäisch anhört, aber in Skandinavien zu Hause ist. Koskenkorva Vodka ist sogar in mehreren Ausführungen erhältlich.
Weiterlesen

3 Artikel

Empfehlenswerter Koskenkorva Vodka aus Finnland

Vermarktet wird der Vodka von Koskenkorva als "Vodka from a Village", also als Getreidespirituose aus einem Dorf. Das darf man durchaus wörtlich nehmen, denn der Produktionsstandort ist nicht wie bei so vielen Konkurrenten eine Großstadt. Bei der Produktion mit viel Liebe zum Detail und kunstvoller Handarbeit setzt der Hersteller auf Heimatverbundenheit und eine regionale Prägung, wie wir es sonst vor allem vom Gin kennen. Die Firma Koskenkorva stammt aus der gleichnamigen Ortschaft mit rund 2.100 Einwohnern. Das finnische Dorf beheimatet vor allem Familien, die sich seit Generationen der Landwirtschaft widmen. Die Gerste aus dem Umland zählt zu den feinsten und speziellsten Getreidesorten Finnlands und brachte die findigen Dorfbewohner auf die Idee, aus dem Getreide Vodka zu brennen. Seit mehr als 60 Jahren verlässt man sich auf die besondere Gerste in den zwei Sorten Saana und Elmeri, die zu den am nördlichsten angebauten Gerstensorten der Welt zählen. Die langen Sommertage mit vorteilhaftem Klima machen es möglich, das Getreide im Herbst zu ernten und dann u. a. als Grundlage für die Herstellung von Koskenkorva Vodka zu verwenden. Umgerechnet kommt jeder Dorfbewohner auf bis zu 90.000 kg Gerste im Jahr. Genau genommen ist Koskenkorva übrigens nur ein kleiner Ortsteil der Gemeinde Ilmajoki.

Die Destillerie aus dem Dorf Koskenkorva profitiert außerdem von dem reinen Quellwasser aus der Region, das täglich auf natürliche Weise durch Gebirgsgestein gefiltert wird. Es wandert in die Destillation des Getreidevodkas. Eine kontinuierliche Destillation mit hochmoderner Technik ergänzt die traditionelle Landwirtschaft und macht den Koskenkorva Vodka zu einem Highlight. Es entsteht ein so ausgesprochen reiner Alkohol, dass man auf eine Filtration verzichtet. Lediglich das Herabsetzen mit kristallklarem Wasser auf die gewünschte Trinkstärke ist notwendig.

Weitere Informationen zum finnischen Vodka Koskenkorva

Man merkt es der skandinavischen Spirituose an, dass man für sie keine Mühen scheut und sowohl Tradition als auch Innovation zu schätzen weiß. Der klassische Koskenkorva Vodka wird seit 1953 hergestellt und hat sich vor allem auf dem deutschen Markt etabliert. Seine rekordverdächtige Reinheit und seine wunderbare Weichheit heben ihn von der Masse ab. Die feine Würze von Gerste kommt im Aroma und im Geschmack zum Ausdruck. Der ungefilterte, geschmeidige und eher neutrale Premium-Vodka aus Finnland eignet sich bestens für das Mixen von Cocktails und Longdrinks. Neben dem regulären Koskenkorva Vodka Viina - der auf Wunsch sogar pur eiskalt getrunken werden kann - gibt es weitere Produkte zu entdecken. Der an Gin erinnernde Koskenkorva Vodka Blueberry Juniper wurde mit Blaubeeren und Wacholderbeeren verfeinert. Der aussagekräftige Koskenkorva 013 Vodka ist dank seines hohen Alkoholgehalts ideal für Drinks und hat Respekt verdient. Abgerundet wird das Sortiment durch den Koskenkorva Valhalla Vodkalikör in der dunklen Flasche mit nordischem Flair und nicht zu viel Süße.

Hier gibt es noch mehr Informationen zum Koskenkorva Vodka:

http://www.koskenkorva.com/