Antigua Distillery

3 Artikel

Vorbildlicher Rum aus Antigua

Die Antigua Distillery trägt denselben Namen wie ihr Heimatland und verdeutlicht schon damit ihre Stellung an der Spitze. Als der dort einzige aktive Hersteller von Antigua Rum übernimmt sie eine große Verantwortung und kann es mit ihren authentischen Qualitätsprodukten mit der karibischen Konkurrenz aufnehmen. Der Inselstaat in den West Indies mag klein sein und nicht zu den gängigen Urlaubsparadiesen gehören, aber man sollte ihn nicht unterschätzen. 1674 legte ein Engländer den Grundstein für den Anbau von Zuckerrohr auf der Insel. Sir Christopher Codrington war damals der Gouverneur der Inseln über dem Winde und hatte schon Zuckerrohrplantagen auf Barbados und St. Kitts etabliert. Mit seiner Zuckerrohrplantage Betty's Hope inspirierte er andere dazu, sich vom nicht lukrativen Tabak abzuwenden und stattdessen in Zucker und später Rum aus Antigua zu investieren.

Im 18. Jahrhundert fand man in dem Land der Westindischen Inseln mehr als 28.000 ha Zuckerrohrfelder und über 150 Zuckerfabriken mit Steinmühlen. Im 20. Jahrhundert begann man dann endlich auch damit, nicht nur Rum aus Barbados einzuführen und zu verändern, sondern ihn auch selbst zu produzieren. Vor allem portugiesische Einwanderer mit Madeira-Erfahrung widmeten sich dem Geschäft mit dem Rum. Die Antigua Distillery Limited wurde jedoch erst 1932 als Betrieb von acht Geschäftsleuten auf die Beine gestellt. Sie steckten ihr ganzes Erspartes in das Unterfangen und investierten zunächst in die Massenproduktion von Rum für die Einheimischen. Der Destillation diente ein aus Frankreich importiertes Savalle still mit vier Kolonnen.

Weiterführende Informationen zum Antigua Rum

Die ersten eigenen Marken der Antigua Distillery waren Red Cock, Silver Leaf, White House, Black Cock, and Bolanda. Später begann die ADL mit dem Export von Cavalier Rum aus Antigua, der noch heute ihr Flaggschiff darstellt. Sein Erfolg begann 1947 mit dem leichteren Cavalier Muscovado Rum, der heute Cavalier Antigua Rum heißt und hohe Standards setzt. Seit 1991 gestaltet sich die Produktion ein wenig anders, da man nun einen englischen copper pot still nutzt. 1994 wurde in diesem Zuge der English Harbour Rum der Antigua Distillery eingeführt.