Bowmore Whisky

Bowmore Whisky stammt aus der ersten legalen Whisky-Brennerei auf Islay, einer Insel vor Schottland. Zudem gehört die Bowmore-Destillerie zu den ältesten Destillerien Schottlands und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits 1779 wurde sie von David Simson gegründet, welcher sie nach der Stadt Bowmore taufte.
Weiterlesen

14 Artikel

Wie bei den meisten schottischen Whisky-Brennereien wechselte auch Bowmore mehrmals den Besitzer. Der letzte Eigentümerwechsel fand 1994 statt; seitdem befindet sich die Brennerei des Bowmore Whisky im Besitz des japanischen Konzerns Suntory, der bereits viele Destillerien aufgekauft hat. Seitdem läuft die Produktion des Bowmore Whisky außerordentlich gut und konstant. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Produktion des Bowmore Whisky unterbrochen, da die Brennerei als Stützpunkt für Flugboote diente. Neben dem Brennerei-eigenen Malting verfügt die Destillerie interessanterweise auch über ein Schwimmbad, zu dem eine Lagerhalle umgebaut wurde. Beheizt wird das Schwimmbad durch die Hitze, welche bei der Produktion des Bowmore Whisky entsteht. Ein Besucherzentrum ermöglicht Führungen und Besichtigungen der bekannten Destillerie.