World´s End Rum

Eine Reise bis ans Ende der Welt kann sich nicht jeder leisten. Die einen sparen, um einmal im Jahr ins Ausland zu verreisen, die anderen gönnen sich das Urlaubserlebnis virtuell von daheim aus. Wieder andere lassen sich mit passenden Spirituosen in exotische Gefilde transportieren. Dabei hilft der treffend benannte World's End Rum, der in die Ferne lockt. Wer steht hinter der Marke, die derzeit den deutschen Markt erobert?
Weiterlesen

7 Artikel

Exotischer Worlds End Rum aus der Karibik

Was hat es mit dem klangvollen Namen der Rummarke auf sich? Gemeint ist ein Ort an der portugiesischen Küste und nicht etwa ein meilenweit entferntes Land. Steht man nämlich in Sagres an der Küste von Portugal - damals einem der westlichsten Punkte innerhalb der Alten Welt - dann sieht man die unendliche Weite des Ozeans, die sich bis zum Horizont erstreckt. Vor Jahrhunderten, bevor Entdecker sich in ihren Segelschiffen auf gefährliche Abenteuer begaben und die Neue Welt erkundeten, fühlte man sich, als stehe man am Ende der Welt. Diesen magischen Ort hat im 16. Jahrhundert Nathaniel Winter so benannt, und die Rummarke World's End Rum zollt ihm und der darauffolgenden Geschichte Tribut. Immerhin hat es der Rum solchen Entdeckern und ihnen folgenden Siedlern sowie Händlern zu verdanken, dass man Zuckerrohr auf den Karibikinseln anbaute und daraus Spirituosen brannte.

Der World's End Rum soll die einstigen Helden und ihren Wagemut sowie ihren Entdeckergeist einfangen. Es muss überwältigend gewesen sein, auf Meilen und Meilen von Meer zu blicken und nicht zu wissen, wer oder was die Crew an Bord am Ende der Reise erwarten würde. Dementsprechend präsentiert sich der World's End Rum mit Vintage-Flair und traditionellem Charakter und ehrt verschiedene Länder mit ihren Rum-Stilen. Bei der cleveren Vermarktung erzählt der Hersteller zu jedem Rum aus dem Sortiment eine mitreißende Geschichte, als habe sich ein Entdecker auf Reise begeben und diese edlen Tropfen entdeckt, nachdem er Gefahren wie Unwetter auf Hoher See, Piraten und Seeungeheuer überstand. Gern wurde in der heraufbeschwörten Ära ein Rum mit natürlichen Aromen versehen oder gemischt, um die Matrosen bei Laune zu halten. Aus diesem Grund legt man bei World's End das Hauptaugenmerk auf den Spiced auf Rum-Basis in mehreren Varianten.

Wissenswertes zum karibischen Rum von World's End

Je nachdem, um welche Abfüllung an World's End Rum es sich handelt, ist die Spirituose auf einer anderen Karibikinsel beheimatet und weist einen leicht anderen Charakter auf. So gibt es u. a. den World's End Dark Spiced Rum zu entdecken, bei dem dunkler Rum aus dem Holzfass mit Gewürzen verfeinert wurde. Der aromatisierte Rum aus Trinidad mit fünf Jahre gereiften Destillaten gibt sich nicht nur würzig, sondern auch fruchtig und süß mit einem Unterton von Karamell. Ebenso spannend ist der World's End Tiki Spiced Rum mit heller Farbe und typisch karibischem Charakter. Er eignet sich prima für Tiki Drinks und soll auf die Ureinwohner anspielen, denen die einstigen Entdecker begegneten und deren Kultur so faszinierend sowie furchterregend war. Zimtwürze kommt hier wunderbar zum Vorschein. Der schmackhafte World's End Rum Falernum ist eine Spirituose auf Rum-Basis, die nach Barbados entführt und mit ihrem tropischen Charisma Lust auf mehr macht.

Weiterführende Informationen gibt es hier:

https://www.worldsendrum.com/