Friesengeist

Während man im Süden von Deutschland jahrhundertelang vor allem Wein anbaute und Edelbrände destillierte, haben sich in Norddeutschland andere Spirituosen etabliert. Vor allem der Korn und hochprozentige Schnäpse waren und sind dort beliebt, was nicht von ungefähr kommt. Der internationale Handel und das harte Leben an der Küste haben ihre Spuren hinterlassen. So etablierte sich der hochprozentige Friesengeist, mit dem Fischergeist vergleichbar und dank der gleichnamigen Marke noch heute erhältlich.
Weiterlesen

3 Artikel

Authentischer Friesengeist aus Deutschland

Die Firma Waldemar Behn aus Eckernförde ist für die Marken Fischergeist und Friesengeist verantwortlich. Sie bietet damit typisch norddeutschen Genuss, der mit gewissen Trinkritualen verbunden ist. Die Fischer und die Insulaner sowie die Küstenbewohner gönnten sich an der Nordsee und Ostsee oft solchen Schnaps mit hohem Alkoholgehalt. Er wurde angezündet und sollte damit das Gemüt wärmen. Diese Tradition setzt der vorbildliche Friesengeist mit seinem klassischen Charakter fort. Die Brennerei Behn stellt den Klassiker von der Nordseeküste nach einem alten Rezept in liebevoller Handarbeit her.

Mehr Informationen zum Friesengeist von Behn

Mit dem Friesengeist unternimmt man eine Reise nach Friesland und lässt die Vergangenheit wieder aufleben. Es handelt sich dabei um einen feinen Kornbrand, der im Holzfass ausgebaut wird. Wie die ostfriesischen Vorbilder verzichtet er auf künstliche Zusatzstoffe und besitzt eine ernst zu nehmende Trinkstärke. Der Friesengeist ist aber weit mehr als ein fassgelagerter Kornbrand, denn man verfeinert ihn mit Kräutern, Gewürzen und Früchten. Das verleiht ihm sein Facettenreichtum gepaart mit Aussagekraft und mit einem überraschend milden Finish. Er wird am besten stilecht in den kleinen Gläsern getrunken, nachdem man ihn im Pfännchen angezündet hat.

Nicht das richtige gefunden? Wir beraten dich gerne.