Finsbury Gin

Manchmal ist ein Spirituosenhersteller so stolz auf den Produktionsstandort oder achtet in mehrerlei Hinsicht so sehr auf Heimatverbundenheit und eine regionale (oder nationale) Prägung, dass er eine Marke / ein Produkt danach benennt. Ein tolles Beispiel hierfür ist der Finsbury Gin aus England. Es handelt sich bei Finsbury Park (und Finsbury) nämlich um einen Stadtteil im Zentrum von London, und in der Tat ist dies ein traditioneller Londoner Gin. Die Marke Finsbury Gin mag bisher nur wenig Auswahl, mit drei klassischen Produkten bieten, doch sie hat aufgrund der hohen Qualität und der vielseitigen Einsetzbarkeit der Wacholderschnäpse viel Aufmerksamkeit verdient.
Weiterlesen

3 Artikel

Vorbildlicher Finsbury Gin aus London in England

Finsbury befindet sich im Londoner Stadtteil Islington, wohingegen Finsbury Park und der dazugehörende Park rund drei Meilen davon entfernt im nördlichen Teil der englischen Hauptstadt vorzufinden sind. In Finsbury Park lebt eine erstaunlich deutlich vertretene Kommune an Iren, was den Stadtteil durchaus beeinflusst. Finsbury im Herzen von London wiederum beherbergte einige berühmte Persönlichkeiten und weist u. a. ein historisches Rathaus und das Kriegsdenkmal Finsbury War Memorial auf. Die Verbindung zum Finsbury Gin liegt auf der Hand, denn er wird in jenem Bezirk der Metropole mit viel Liebe zum Detail hergestellt. Die Ginmarke blickt auf eine so lange Erfolgsgeschichte zurück, dass sie zu den ältesten innerhalb Großbritannien gehört. Gegründet wurde die Finsbury Distillery bereits im Jahre 1740 von Joseph Bishop. Schon lange vor seinen Aktivitäten war die Familie untrennbar mit den Spirituosen und dem Handel verbunden. Seit der Gründung steht die Brennerei Finsbury in London für rigorose Qualitätsansprüche und Tradition. Jahrzehntelang befand sich der Firmensitz in der Finsbury Street, doch später verlegte man den Produktionsstandort, ohne das Londoner Terrain zu verlassen.

Kennzeichnend für den Gin der Finsbury Distillery ist, dass er sich nach wie vor von der klassischen und hochwertigen Seite zeigt. Im Laufe von über 250 Jahren hat man an der ursprünglichen Rezeptur kaum etwas verändert und nur den Schritt hin zu modernerer Technik gewagt. Der klare Finsbury Gin wurde bis Mitte des 20. Jahrhunderts von der Familie Bishop geprägt, und ihre hehren Prinzipien leben nach wie vor weiter. Das genaue Rezept wird gehütet wie ein Staatsgeheimnis.

Mehr Informationen zum Finsbury Gin

Der englische Gin und die Destillerie Finsbury wurden in den 90er-Jahren von der deutschen Firma Borco-Marken-Import aufgekauft, und diese hat ihm seither zu noch mehr Erfolg verholfen. Herstelleraussagen zufolge gehört die Marke inzwischen auf dem deutschen Markt zur beliebten Top 3. Das Motto bzw. der zutreffende Werbeslogan ist "originals don't change", was sich mit "Originale verändern sich nicht" übersetzen lässt und die Faszination von Finsbury London Dry Gin auf den Punkt bringt. Der standardmäßige London Dry Gin ist die ideale Zutat für das Mixen von Cocktails und Longdrinks. Wer sich nach ein wenig mehr Trinkstärke sehnt, sei es für bestimmte Mixgetränke oder einfach für eine ausgeprägte Kraft und Aromatik, der wird beim Finsbury 60 London Dry Gin mit erhöhtem Alkoholgehalt von 60 % vol. fündig. Neben dieser Version und dem vielgelobten Finsbury London Dry Gin gibt es noch den Finsbury 47 Platinum London Dry Gin (sechsfach destilliert, single batch).