Martini & Rossi

Wir bringen die Italiener in erster Linie mit dem Weinbau in Verbindung, doch sie produzieren auch Spirituosen. So sind sie nicht nur für den typisch italienischen Grappa verantwortlich, sondern auch für den Vermouth di Torino und für etliche Liköre wie Limoncello, Sambuca, Amaro und Amaretto. Geht es um den Wermut, darf man die Rechnung nicht ohne seinen wohl bekanntesten Hersteller Martini machen. Nicht mit dem Drink zu verwechseln, ist die Brennerei ein Star.
Weiterlesen

7 Artikel

Authentischer Martini Vermouth aus Italien

Wie so oft in der Welt der Spirituosen haben für die Marke Martini zwei Geschäftspartner zusammengefunden. Alles begann 1863, als Alessandro Martini - ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach einem Highlight - und Luigi Rossi - ein experimenteller Hersteller von Düften und pflanzlichen Produkten - sich zusammenschlossen. Mit ihrem Wissen um die Destillation von Alkohol und die aromatische Wirkung von Botanicals riefen sie das Rezept für den ersten Vermouth di Torino in der Stadt Turin ins Leben. Der Martini Rosso legte den Grundstein für durchschlagenden Erfolg, erst national und dann international. Bis heute hat sich die Rezeptur für den Martini Rosso mit roter Farbe nicht verändert, sodass er das Vorbild für italienischen Vermouth darstellt und nach wie vor hohe Standards setzt.

Das damalige Firmenmotto wurde clever gewählt und wirkt sich noch immer auf die Produktion von Martini Wermut aus: "Volere e potere" lässt sich ungefähr mit "Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg" übersetzen lässt. Die Casa Martini ist schon damals eigene Wege gegangen und hat auf eine Mischung aus Tradition und Innovation gesetzt. Das lässt sich in der Gegenwart ebenso beobachten, wobei das Sortiment nun mehrere Sorten an Martini Vermouth umfasst. Mit einem Stammsitz im Norden von Bella Italia, umgeben von den Feldern von Pessione, verlässt sich die Brennerei mehrheitlich auf regionale Rohstoffe und Zutaten. Einst profitierte die Destillerie davon, dass die Turin-Genua-Eisenbahnstrecke beinahe direkt vor der Haustür verlief und so der Wermut in alle Winkel des Landes transportiert werden konnte. Die nachfolgenden Generationen der zwei Gründerfamilien legen das Hauptaugenmerk nach wie vor auf Qualität und authentische Spirituosen und exportieren die Produkte in viele Länder. Die achte Generation der Casa Martini & Rossi beinhaltet die einzigen drei Personen auf der Welt, die das ursprüngliche, geheim gehaltene Rezept für den Martini Rosso kennen und weitergeben werden. Beppe Musso, studierter Önologe, ist unlängst in die Fußstapfen des 30 Jahre tätigen Master Blenders Luciano Boero getreten.

Weiterführende Informationen zum Vermouth von Martini

Vermouth di Torino ist immer eine Kombination aus italienischem Wein und Botanicals, die wie beim Gin der Aromatisierung dienen und Früchte, Hölzer, Wurzeln, Kräuter sowie Gewürze umfassen. Trebbiano-Rotwein aus der Weinbauregion Emilia-Romagna und Cataratto-Wein aus Sizilien dient als Basis für das Verfeinern mit natürlichen Aromastoffen. Die Weinkellerei Martini hat hingegen in Asti im Piemont ihren Sitz und arbeitet mit benachbarten Winzern zusammen, um Muskateller-Weißwein und Schaumwein zu produzieren. Der Bianco Moscato für den Martini Asti Wein, der Martini Prosecco Spumante aus Veneto und die Weine für den Martini Vermouth sind stets hochwertig und traditionsreich. Der helle Martini Bianco offenbart die Süße von Vanille, gepaart mit Weißwein, herbalen und floralen Noten. Der dunkle Martini Rosso aus Rotwein begeistert mit Artemisia und Karamell. Darüber hinaus gibt es viele weitere Sorten an Martini Vermouth zu entdecken, vom herben Martini Bitter über den ausgesprochen trockenen Martini Vermouth Extra Dry bis hin zum sinnlichen Martini Rose und feurigen Martini Fiero. Jeder Wermut kann auf Wunsch gemixt werden.

Mehr Informationen gibt es hier:

https://www.martini.com/de/de/