Rhum Kaniche

4 Artikel

Edler Rhum Kaniché Rum aus Barbados

Es lohnt sich bei der Herstellung von Spirituosen, wenn man mit Liebe zum Detail vorgeht. Ein Paradebeispiel hierfür ist neben dem Cognac und dem Whisky auf jeden Fall auch der Rum. Je nachdem, welcher Rohstoff genau wie destilliert wird und auf welche Art und Weise und wie lang der Rum lagert, entstehen faszinierende Qualitätsprodukte. Dabei haben Hersteller überraschend viel Spielraum. Kennzeichnend für den Rhum Kaniché unter französischer Regie ist, dass er einem Double-Wood-Verfahren unterzogen wird. Das bedeutet, dass der Kaniché Rhum erst einmal regulär mehrere Jahre lang in seiner Heimat in der Karibik lagert, bevor er nach Europa transportiert und in andere Fässer umgefüllt wird, um in Frankreich im Keller von Ferrand nachzulagern. Dieses "double aging" findet in verschiedenen Fässern statt: Erst kommen ehemalige Bourbonfässer aus amerikanischer Weißeiche zum Einsatz, dann Ex-Cognac-Fässer aus französischem Holz. Ebenso wirken sich die unterschiedlichen klimatischen Bedingungen auf den edlen Rhum Kaniché aus.

Es ist auf jeden Fall noch bemerkenswert, dass sich Cognac Ferrand ausgerechnet für die Insel Barbados entschieden hat. Sie gilt als die Wiege des karibischen Rums. Tragischerweise ist von den einst zahlreichen Brennereien nicht einmal eine Handvoll aktiv, sodass Rum aus Barbados sich langsam, aber sicher zu einer Seltenheit entwickelt. Umso lobenswerter ist es, dass unabhängige Abfüller diese Produktkategorie nicht in Vergessenheit geraten lassen. Der Rhum Kaniche mag aufgrund seiner französischen Schreibweise mit h an den Rhum Agricole von Antilleninseln wie Martinique und Guadeloupe erinnern, aber er wird aus Melasse und nicht aus Zuckerrohrsaft destilliert. Seine mehrjährige Lagerung und rund 18 Monate dauernde Nachlagerung heben ihn positiv von der Masse ab. Er kann in dieser Hinsicht ein klein wenig mit den modernen Experimenten verglichen werden, die in Bourbon- und Sherryfässern reifen.

Mehr Informationen zum Rum von Kaniche

Das Auge hat bei den Abfüllungen an Rhum Kaniché von Ferrand am Genuss teil, wie man dies auch vom Plantation Rum gewohnt ist. Drei Abfüllungen verlangen ungeteilte Aufmerksamkeit: Der Kaniche XO Double Wood Rum mit seinem beachtlichen Reifegrad, der Kaniche 11 Jahre, der ebenfalls voller Charakter und Reife steckt, und der nicht minder interessante Kaniché Réserve mit vorbildlichem Charakter. Kakao, Vanille und Kokosnuss gesellen sich zu diversen anderen Nuancen wie Kaffee, Karamell, Tropenfrüchten, Toffee und Tiramisu. Der komplexe, reichhaltige und verführerische Premium-Rum von Kaniché hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Der hellere, jüngere Reserve Rum mit Vintage-Etikett ist mittelstark und ebenfalls vielschichtig mit leicht holzigem Beiklang sowie einladender Fruchtigkeit. Er kann auf Wunsch gemixt werden.

Weiterführende Informationen zum Rhum Kaniche erhalten Sie hier:

http://kanicherum.com/de/