Ron Relicario

Die Dominikanische Republik scheint sich der Leichtigkeit verschrieben zu haben: Dominikanische Zigarren gelten als leichte bzw. milde Alternative zu den oft starken Havannas aus Kuba, und dominikanischer Rum zeigt sich z. B. von der leichteren Seite als Rum aus Jamaika. Leichtigkeit bedeutet dabei auf keinen Fall weniger Genuss, wie der feine Ron Relicario Rum eindrucksvoll vor Augen führt. Er richtet sich an Einsteiger genauso wie an Kenner und hat schon allein deshalb reichlich Lob verdient. Die Rummarke Ron Relicario ist ein Geheimtipp, und alles andere als ein "Relikt".
Weiterlesen

2 Artikel

Vortrefflicher Ron Relicario Rum aus der Dominikanischen Republik

Es lohnt sich, wenn man sich einmal von den allseits bekannten Marken an Ron Dominicano wie u. a. Brugal und Barcelo abwendet und stattdessen den Produkten eine Chance gibt, die hierzulande bzw. international noch auf den großen Durchbruch warten. Der Ron Relicario Rum dankt die Aufmerksamkeit mit hoher Qualität und ebenso hoher Authentizität, da er mit viel Liebe zum Detail hergestellt wird. Vermarktet wird er mit dem Zusatz "The Legend", der selbstverständlich "Die Legende" bedeutet. Was hat es damit auf sich? Gemeint ist eine Überlieferung, an welche sich die ältesten Insulaner nach wie vor erinnern. Man erzählt sich, Mitte des 19. Jahrhunderts sei ein spanischer Händler im Hafen von San Pedro Macors, damals als "Jewel of the Caribbean / Juwel der Karibik" bekannt, an Land gegangen. Er kam von einem alten Segelschiff und wurde unter dem Namen Captain Bennaser bekannt. Rasch fanden die Inselbewohner an dem freundlichen Mann Gefallen. Zu seinen neuen Freunden gehörte ein alter Brennmeister, der ihn eines seiner Rum-Destillate verkosten ließ. Captain Bennaser war hiervon so begeistert, dass er darum bat, die Spirituose auf seine Reisen mitnehmen zu dürfen. Er war sich dessen bewusst, welche Kostbarkeit er besaß und soll den Rum in einem mysteriösen Reliquienschrein aufbewahrt haben und daher nennt sich die von der Legende inspirierte Rummarke heute Ron Relicario.

Captain Bennaser kehrte nicht mehr in die Karibik zurück und nahm das Geheimnis um den edlen dominikanischen Rum mit ins Grab, nachdem er einige Jahre in seiner Heimat Spanien zufrieden gelebt hatte. Seine "Rum-Reliquie" lagerte in dem Schrein, ähnlich wie in einer Schatztruhe, über die Jahrzehnte hinweg und zwei Flaschen des Rums wurden von Generation zu Generation weitergegeben und gehütet wie ein Staatsgeheimnis. Vor einigen Jahren wurde das Team der spanischen Firma Beveland Distillers auf die Truhe und ihren raren Inhalt aufmerksam. Daraus entwickelte sich der Ron Relicario Rum.

Weitere Informationen zum Ron Relicario Rum aus der Karibik

Der elegante, charaktervolle Ron Relicario Superior Rum ist ein Blend aus Basis-Rum mit einem Alter von mindestens sieben Jahren und feinsten Destillaten mit einem Reifegrad von mehr als zehn Jahren. Beim Ron Relicario Supremo handelt es sich sogar um einen meisterlichen Blended Rum, dessen Komponenten mehr als 15 Jahre lang in Eichenfässern ruhen durften. Genau genommen ist jeder Ron Relicario Rum ein Solera-Rum, bei dem kürzer und länger gereifte Destillate miteinander vermählt wurden. Das Ganze geschieht unter der Aufsicht von Beveland Distillers. Dominikanisches Zuckerrohr liefert die Melasse für die Gärung und schonende Destillation vor der aufwändigen, langen Reifelagerung.