H.S.E. Habitation Saint-Etienne

Soll es ein vorzüglicher Rum aus Martinique sein? Dann empfiehlt sich das Sortiment der renommierten H.S.E. Habitation Saint-Etienne. Sie steht für traditionsreichen Rhum Agricole, der auf eine lange Erfolgsgeschichte stolz sein kann und sogar Feinschmecker und Kenner überzeugt.
Weiterlesen

18 Artikel

Die Gründe für den Erfolg

Die H.S.E. Habitation Saint-Etienne gehört zu den ältesten und größten Zuckerfabriken auf der Insel Martinique, die sich unter französischer Leitung einen Weg an die Spitze gebahnt hat. Während des 19. Jahrhunderts war man einer der Hauptlieferanten für Zucker, und natürlich lag der nächste Schritt nicht weit und man stürzte sich mit Feuereifer in die Herstellung von Rum. Seit der Gründung 1883 ist man nicht nur für den Anbau von Zuckerrohr und seine Verarbeitung zu Zucker verantwortlich, sondern auch für die Rumproduktion. Natürlich stützt man sich dafür auf frisch gepressten Zuckerrohrsaft statt auf das weniger hochwertige Beiprodukt Melasse. Es handelt sich also um H.S.E. Habitation Saint-Etienne Rhum Agricole, das beliebte, authentische Gegenstück zum Rhum Industrielle. 400 Hektar Land gehörten zu dem Anwesen, sodass man sich für den Rum auf die eigenen Erträge verlassen konnte.

Leider wurde der Betrieb beinahe genau ein Jahrhundert nach der Gründung geschlossen. Für die Produktion von Rhum Agricole aus dem Hause H.S.E. Habitation Saint-Etienne ist seither die Distillerie du Simon zuständig. Sie ist eine der sieben letzten auf der Insel ansässigen Brennereien und darf auf eine Kapazität von mehr als drei Millionen Litern pro Jahr stolz sein. Hergestellt wird der Rum auf altbewährte Weise mit Beheizung per alter Dampfmaschine, die seit 1934 in Betrieb ist. Sie zerkleinert das Zuckerrohr und presst den Saft heraus. Nach 48 Stunden Gärung wird er in der Brennsäule aus Kupfer zu Agricole-Rum gebrannt. Um das nostalgische Flair und die unnachahmliche Persönlichkeit des Rums nicht zu verlieren, hat die Brennerei Simon die ursprünglichen Brennapparate eigens nach der Übernahme der Produktion von H.S.E. Habitation Saint-Etienne Rum in ihre Fabrikanlagen transportieren lassen. Man rühmt sich damit, typisch kreolischen Rum zu bieten, der heute Seltenheitswert besitzt.

Hochwertiger Rhum Agricole von H.S.E. Habitation Saint-Etienne

Man kann sich für verschiedene Sorten an Agricole-Rum der Marke entscheiden. Gemeinsam ist ihnen der ausgeklügelte Herstellungsprozess und der unverwechselbare, für das Herkunftsland typische Genuss. Die Distillerie du Simon hat sich darauf spezialisiert, den Rum mit verschiedenem Alkoholgehalt abzufüllen. So kann man den Blanc ? weißen, jungen Rum ? wahlweise mit hoher Trinkstärke für das Mixen von Cocktails und Longdrinks kaufen. Daneben gibt es vortrefflichen H.S.E. Rhum Vieux, Tres Vieux und Rhum Agricole Extra Vieux XO zu entdecken, der lange reifen durfte und pur mundet. Charakteristisch für die Marke ist darüber hinaus, dass man sich an AOC-Richtlinien hält und strikte Qualitätskontrollen beachtet. Außerdem trifft man auf typisch französische Angaben wie Cuvée, die darauf hinweisen, dass es sich um einen Verschnitt / Blended Rum handelt. Eine Jahreszahl gibt an, aus welchem Jahr der H.S.E. Habitation Saint-Etienne Rhum Agricole stammt. Was das Angebot noch faszinierender macht, ist die Experimentierfreude des Herstellers. Die Brennmeister lassen den Rum aus Martinique in den verschiedensten Eichenholzfässern reifen. In ihnen war zuvor beispielsweise Whisky aus Schottland, Sherry aus Spanien oder Wein aus Frankreich gelagert.