79 Artikel

Mauritius ist nicht nur bekannt für seine gern gesammelten Briefmarken. Auch Liebhaber von Rumspezialitäten fühlen sich zur Insel hingezogen. Die hervorragenden klimatischen Voraussetzungen ermöglichen den Anbau diverser Rumsorten. In Mauritius wird unter anderem weißer Rum hergestellt. Dieser überzeugt den Kenner aufgrund seiner ausgeprägten Zuckerrohrnote. Auf den Genießer kommen Aromen von Kokosnuss und Lychee zu. Geschmacklich sind die weißen Rumsorten sehr vollmundig. Sie lassen sich daher problemlos in köstliche Cocktails und Longdrinks integrieren. Neben dem weißen Rum kann der Rumliebhaber auch dunkle, goldene Sorten erwerben. Die dunklen Spezialitäten reifen für circa sieben Jahre in ausgesuchten Eichenfässern heran. Der Geschmack wird als leicht und dezent beschrieben. Der Gaumen wird von zarter Vanille und würzigen Noten verwöhnt. Abgerundet wird die Komposition von einer Spur Toffee und einem Hauch von Pfeffer. Auch die dunklen Rumsorten eignen sich ausgezeichnet, um Cocktails und Longdrinks zu mixen. Um das bestmögliche Aroma zu erreichen, werden die dunklen Rumsorten mit exotischen Gewürzen und Vanille verfeinert. Neben den Vanillearomen lassen sich auch leichte Ingwernoten auf dem Gaumen des Genießers nieder. Der Genuss wird als weich und ausbalanciert empfunden. Der Abgang hält lange an. Das Handwerk der Rumbrennerei auf Mauritius kann auf eine lange Tradition zurückblicken. So gibt es zahlreiche Sorten zu erwerben, die nach alten, größtenteils geheimen Rezepturen produziert werden. Die traditionellen Spezialitäten verführen den Gaumen mit tropischen Früchten, süßen Gewürztönen, Karamell, Tabak und Zimtrinde. Der Nachklang wird als ausgedehnt bezeichnet.