Blue Gin

Nicht alles, das sich englisch anhört, kommt auch wirklich aus England. So werden beispielsweise viele Spirituosen aus dem deutschsprachigen Raum mit einem international klingenden Markennamen versehen. Man nehme nur einmal den Blue Gin. Er nennt sich auf Englisch "blauer Gin" und stammt von einer österreichischen Brennerei. Österreichischer Gin ist weitaus seltener als deutscher Gin, und schon allein deshalb sollte man dieser Marke eine Chance geben.
Weiterlesen

2 Artikel

Feiner Blue Gin aus Österreich

Verantwortlich für die Herstellung von Blue Gin ist Hans Reisetbauer. Er widmet sich eigentlich den Edelbränden, beweist jedoch mit dieser Kategorie, dass er auch viel vom Wacholderschnaps versteht. Kennzeichnend für den klaren Blue Gin von Reisetbauer ist, dass es sich hier um einen Klassiker von hoher Qualität handelt. Der österreichische Gin wird im small batch - also in geringen - mit viel Liebe zum Detail hergestellt und ist daher limitiert. Getreide liefert den Basisalkohol, der sorgsam aromatisiert wird. Der Blue Gin verzichtet dabei auf allzu exotische Botanicals. Man darf sich im Aroma und im Geschmack auf Wacholdernoten, Zitrusfrüchte und eine herbale Würze freuen. Fenchel und Anis sind mit von der Partie. Der Blue Gin Vintage Dry Gin verkörpert das traditionelle Flaggschiff der Destillerie. Wahlweise gibt es noch den süßeren, fruchtigeren Blue Gin Sloe Gin mit Schlehenbeeren.

Nicht das richtige gefunden? Wir beraten dich gerne.